Specials & Gäste


So
27.1.
11:00
Vorstellung mit Gästen ,Blinde Flecken‘

In der Matinee am 27. Januar sind Regisseur Anders Lang, der Neurologe Götz Thomalla, Professor für bildgebungsgestützte klinische Schlaganfallforschung am UKE, und Heiko Kunert, Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg, zu Gast.

So
27.1.
11:00
Hamburg vor 70 Jahren: Die Zukunft beginnt

In der Matinee am 27. Januar führt Joachim Paschen vom Film- und Fernsehmuseum Hamburg durch die Filme aus dem Hamburg des Jahres 1949.

Di
29.1.
20:00
Vorstellung mit Gästen ,Frozen Flakes‘

…am 29. Januar um 20 Uhr mit den zwei neuen SnowBoard-Filmen und dem Team von Absinthe-Film.

Mi
30.1.
20:00
Vorstellung mit Gast ,Das letzte Mahl‘

Am 30. Januar um 20 Uhr begleitet die Darstellerin Sandra von Ruffin die Vorführung des Films. Sie spielt im Film Leahs jüngere Schwester Sarah.

Sa
2.2.
17:30
Vorstellung mit Gast ,#Female Pleasure‘

Am 2. Februar um 17.30 Uhr ist die Regisseurin Barbara Miller zu Gast.

So
3.2.
11:00
Matinee mit Gästen ,Nachlass‘

In der Matinee am 3. Februar sprechen im Anschluss an den Film die Protagonisten Barbara Brix und Ulrich Gantz mit Swenja Granzow-Rauwald, die zusammen mit Ulrich Gantz die Dialog-Workshops „Einander kennenlernen – Trotz alledem“ leitet. Thema ist der Dialog zwischen Nachkommen von Familien, die aus unterschiedlichen Gründen von den Nazi-Verbrechen betroffen waren. Das Gespräch moderiert Oliver von Wrochem von der KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

Di
5.2.
20:00
Vorstellung mit Gästen ,St. Paulis starke Frauen – Reeperbahner*innen‘

Am 5. Februar um 20 Uhr kommen zur Diskussion nach dem Film Mary Dostal von den Liverbirds, die über die Geschichte der ersten Frauenband Sankt Paulis und der Welt erzählt und auch Autogramme gibt, und Regisseur Rasmus Gerlach.

So
10.2.
15:00
Vorstellung mit Gästen ,Unzertrennlich‘

Am 10. Februar um 15 Uhr sind in Kooperation mit dem ambulanten Hamburger Kinderhospiz „Familienhafen“ die Regisseurin Frauke Lodders und Silke Jahnke-Buch vom Familienhafen zu Gast.

So
10.2.
20:00
Vorstellung mit Gast ,Anderswo. Allein in Afrika‘

Im Februar ist der langjährige Afrika-Reisende Anselm Pahnke noch einmal am 10. um 20 Uhr zu Gast.

So
17.2.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ ,Call Me by Your Name‘

In der Matinee am 17. Februar 2019 ist in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg (MBI) die Diplom-Psychologin Christiane Claussen (Mitglied des MBI) zu Gast.

So
17.2.
11:00
Reihe „Die Rückkehr der Täter“:
,Ich kann das Böse nicht mehr sehen / Joseph Beuys‘

In seiner Film- und Vortragsreihe thematisiert der Historiker, Publizist und Ausstellungsmacher Hannes Heer ein Kino in Wien, in dem nur Filme von vor 45 laufen, und Joseph Beuys nach seinem biografischen Abriss „Lebenslauf. Werklauf“.

So
17.2.
20:00
Vorstellung mit Gästen ,Am Ende ist man tot‘

Am 17. Februar um 20 Uhr sind Regisseur Daniel Lommatzsch und Darsteller vom Thalia Theater zu Gast.

Do
28.2.
19:00
Premiere mit Podiumsdiskussion ,Die Berufung‘

Am 28. Februar um 19 Uhr diskutieren nach dem Film Doris König (Bundesverfassungsrichterin), Ines Kappert (Leiterin des Gunda-Werner-Instituts) und Katharina Boele-Woelki (Präsidentin der Bucerius Law School). Das Gespräch unter dem Thema „Wo stehen wir, was liegt noch vor uns?“ moderiert Kristina Lunz vom Centre for Feminist Foreign Policy.

So
17.3.
11:00
Reihe „Die Rückkehr der Täter“:
,Als Soldaten Mörder wurden‘

In seiner Film- und Vortragsreihe thematisiert der Historiker, Publizist und Ausstellungsmacher Hannes Heer die Ermordung von Millionen von Russen durch die deutsche Wehrmacht in Zusammenhang mit der Ausstellung über die Verbrechen der Wehrmacht.