dt.Trailer (FSK ab 6)

STARTSEITE

PROGRAMM

SEKTIONEN

SPECIALS UND GÄSTE

SPIELFILME

DOKUMENTARFILME

KINDERKINO

VORSCHAU

FILM ABC

SCHULVORSTELLUNGEN

KINDERGEBURTSTAG

KINOBAR

GUTSCHEINE/CINECARD

SERVICE

KONTAKT

Freundschaft ist am Ende stärker

Anna und Felix flüchten aus München. Die junge Frau und ihr elfjähriger Sohn suchen Unterschlupf in Annas Heimatdorf in Niederbayern. Das ist auch ein Sprung aus einer liberalen Künstlergemeinschaft zurück ins strenge „deutsche“ Leben. Annas ehemaliger Schulfreund Feik ist Nazi durch und durch und will das ganze Dorf auf Vordermann bringen. Noch schwerer als seine Mutter hat es der kleine Felix: Sein bester Freund ist Feiks Sohn Karri, der seinem Vater in allem nacheifert.

Zum Glück entdecken Mutter und Sohn in dem alten Haus, in dem sie jetzt wohnen, das „Glaszimmer“. Ein Ort, an dem träumen noch erlaubt zu sein scheint… 

Dann kommt die Nachricht, dass Felix’ Vater an der Front gefallen ist. Kurz darauf steht der Vater vor ihm! Bernd ist offensichtlich von der Front desertiert. Was ist ein Deserteur? Ist so einer mutig oder ist der feige?

Regisseur Christian Lerch schuf diesen ebenso ernsten wie heiteren Kinderfilm nach den Erinnerungen des Zeitzeugen Josef Einwanger, der auch das Drehbuch mitgeschrieben hat.

Das Glaszimmer
Start war 28. April

Regie Christian Lerch

Drehbuch mit Joseph Einwanger

Kamera Tim Kuhn

Musik Martin Probst

Besetzung Xari Wimbauer, Lisa Wagner, Hans Löw, Luis Vorbach, Philipp Hochmair, Hannah Hagg

DE 2020, 93 Min., dtF, ab 12

GUTSCHEINE
CINECARD

AUF FACEBOOK FOLGEN

AUF INSTAGRAM FOLGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

NACH OBEN
KONTAKT
|
IMPRESSUM
|
DATENSCHUTZ
|
HYGIENEKONZEPT