dt. Trailer (FSK unbekannt)

STARTSEITE

PROGRAMM

SEKTIONEN

SPECIALS UND GÄSTE

SPIELFILME

DOKUMENTARFILME

KINDERKINO

VORSCHAU

FILM ABC

SCHULVORSTELLUNGEN

KINDERGEBURTSTAG

KINOBAR

GUTSCHEINE/CINECARD

ABATON-BOUTIQUE

SERVICE

KONTAKT

Warten auf Godot

Was tun Gefangene anderes? Sie warten. Zu einer Gefängnisstrafe gehören zwei Dinge meist nicht: Eigeninitiative und eine Zukunftsperspektive. Was bleibt? Warten...

Das sagt sich auch Etienne, ein arbeitsloser Schauspieler. Man hat ihm angeboten, einen Theaterkurs in einem Gefängnis zu geben. Lust darauf hat er nicht, aber es ist besser als nichts. Er sagt sich: „Ich mach’ mit den Gefangenen den Beckett. Die wissen, wovon das handelt. Da kennen die sich aus.“ Und so kommt es ... aber das heißt nicht, dass das ein Spaziergang wird. Zum Einen sind Gefangene in ihrer Welt eine seltsame Bande, die ganz eigenen Regeln folgt. Und Etienne hat als Regisseur nicht die Absicht, den Sozialarbeiter zu spielen. Er nimmt die Jungs hart ran: Wenn Theater, dann aber richtig. Das passt Patrick, Alex, Kamel, Jordan, Moussa, Boïko und Nabil zuerst gar nicht: Was dieser Typ von ihnen will, ist doch verrückt! Dann findet aber die eine oder andere „Wiedergeburt“ statt...

Auch wenn diese Komödie aus Frankreich zu uns kommt und Kad Merad, der Helden aus den „Schtis“, die Hauptrolle spielt, die Geschichte ist schwedisch und dort wirklich passiert. Jan Jönson, der damalige schwedische Regisseur des Projektes, erzählte von einem Häftling, der ihm – auf Beckett angesprochen – antwortete: „Warten auf Godot ist kein Theaterstück, es ist mein Tagebuch“.

Ein Triumph
Start war 15. Dezember 2022

Regie Emmanuel Courcol

Drehbuch mit Khaled Amara

Kamera Yann Maritaud

Musik Fred Avril

Produktion Robert Guédiguian, Dany Boon, Marc Bordure

Besetzung Kad Merad, David Ayala, Lamine Cissokho, Sofian Khammes, Pierre Lottin, Marina Hands

FR 2020, 106 Min., frz.OmU|dtF

GUTSCHEINE
CINECARD

AUF FACEBOOK FOLGEN

AUF INSTAGRAM FOLGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

NACH OBEN
KONTAKT
|
IMPRESSUM
|
DATENSCHUTZ
|
HYGIENEKONZEPT