OmU-Trailer (FSK unbekannt)

STARTSEITE

PROGRAMM

SEKTIONEN

SPECIALS UND GÄSTE

SPIELFILME

DOKUMENTARFILME

KINDERKINO

VORSCHAU

FILM ABC

SCHULVORSTELLUNGEN

KINDERGEBURTSTAG

GUTSCHEINE/CINECARD

50 JAHRE ABATON KINO

SERVICE

KONTAKT

Mit Helmut Berger

1774, kurz vor der Französischen Revolution, werden die Libertins Madame de Dumeval, Herzog de Tesis und Herzog de Wand vom sittenstrengen Hof von Ludwig XVI verbannt. Sie suchen Zuflucht beim preußischen Graf von Walchen. Ein Wald zwischen Potsdam und Berlin wird zu einem Ort des lustvollen Experimentierens und schmerzvollen Aufbegehrens.

Ein kühnes und auch zögerliches Experiment von Albert Serra – erst in der Berliner Volksbühne inszeniert, dann fürs Kino.

Die Bildsprache folgt der Logik der Nacht. Die Nähe zwischen Traum und Albtraum, Vulgärem und Erhabenem ist nicht zu durchdringen. Man kann sich nicht immer sicher sein, was man sieht. Man ist dem ausgeliefert, was der Filmemacher zeigt und noch mehr dem, was er nicht zeigt. 

Zwei Filme von Albert Serra
begleitend zu „Three little Pigs“ im Kunstverein Hamburg

Der Katalane Albert Serra (*1975) ist einer der eigenwilligsten Köpfe der zeitgenössischen Filmavantgarde. Der Hamburger Kunstverein präsentiert Serra mit der Ausstellung „Three Little Pigs“ noch bis 18. August in den Räumen am Klosterwall 23. Serra widmet sich in seiner Installation im Kunstverein mit Goethe, Hitler und Fassbinder drei Protagonisten deutscher Geschichte. 
Wir zeigen seine beiden bekanntesten Filme, die sich ebenfalls historischen wie symbolischen Figuren widmen: ,Der Tod Ludwigs XIV‘ (Jean Vigo Preis, Bester Spielfilm, 8.8. um 11.00 Uhr mit Einführung) mit Jean Pierre Léaud als Sonnenkönig und ,Liberté‘ (Spezialpreis der Jury, Un Certain Regard, Cannes, 15.8.um 11.00 Uhr) mit Helmut Berger als Graf von Walchen.

Matinee mit Gast am 8. August
In der Matinee zum ersten Film von Albert Serra am 8. August um 11 Uhr führt Maike Mia Höhne, die künstlerische Leiterin des Kurzfilmfestivals Hamburg, in die Filme ein.

Liberté

Drehbuch, Regie Albert Serra

Kamera Artur Tort

Musik Marc Verdaguer, Ferran Font

DarstellerInnen Helmut Berger, Marc Susini, Iliana Zabeth, Laura Poulvet, Baptiste Pinteaux

DE/FR 2019, 132 Min., frz./dt.OmU

GUTSCHEINE
CINECARD

AUF FACEBOOK FOLGEN

AUF INSTAGRAM FOLGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

NACH OBEN
KONTAKT
|
IMPRESSUM
|
DATENSCHUTZ
|
HYGIENEKONZEPT