russ.OmeU-TRailer (FSK unbekannt)

STARTSEITE

PROGRAMM

SEKTIONEN

SPECIALS UND GÄSTE

SPIELFILME

DOKUMENTARFILME

KINDERKINO

VORSCHAU

FILM ABC

SCHULVORSTELLUNGEN

KINDERGEBURTSTAG

GUTSCHEINE/CINECARD

50 JAHRE ABATON KINO

SERVICE

KONTAKT

Eine Woche im Leben eines russischen Komikers

Boris reist mit einem äußerst populären Unterhaltungsprogramm über einen unartigen Affen durch das Land. Wir schreiben das Jahr 1984 und das Land ist die UdSSR kurz vor dem Ende. Dieser Boris Arkadiev hat als Standup-Comedian einen enormen Erfolg. Geichzeitig ist er ein gescheiterter Schriftsteller, der vom Selbstzweifel zerfressen wird – und obendrein vom KGB überwacht. Während sein Publikum vor Lachen brüllt, versinkt Boris selber immer mehr in einen  Zustand apathischer, politischer Gleichgültigkeit. 

Seine Freunde können ihm dabei nicht helfen. Simon, ein freimütiger Schriftsteller, trauert um Boris’ literarische Vergangenheit. Max ist ein in die amerikanische Kultur verliebter Schauspieler, der meint, Boris solle zu den Amerikanern überlaufen. Der surreale Höhepunkt dieses seltsamen Reigens um den Humoristen kommt, als Boris dem KGB zuliebe einen Kosmonauten im Weltraum zum Lachen bringen soll…

,The Humorist‘ bekam 2020 den Preis der russischen Filmkritik.

Preview mit Einführung
Die jüdische Gemeinde Hamburg veranstaltet in Kooperation mit dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden und dem Abaton Kino vom 8. bis 12. August 2021 die ersten Jüdischen Filmtage Hamburg.
Im Rahmen der Filmtage zeigen wir am 9. August um 20 Uhr den Film von Mikhail Idov in einer Premiere. Dazu gibt es eine Einfühung durch die Filmwissenschaftlerin Dr. Julia Schuhmacher.

The Humorist

Drehbuch, Regie Mikhail Idov

Kamera Alexander Surkala

Musk Leonid Desyatnikov, Alexey Sergunin

Besetzung Aleksey Agranovich, Yuri Kolokolnikov, Alisa Khazanova, Polina Aug, Yulia Aug

Russland 2019, 100 Min., russ.OmeU

GUTSCHEINE
CINECARD

AUF FACEBOOK FOLGEN

AUF INSTAGRAM FOLGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

NACH OBEN
KONTAKT
|
IMPRESSUM
|
DATENSCHUTZ
|
HYGIENEKONZEPT