dt. Trailer (FSK unbekannt)

STARTSEITE

PROGRAMM

SEKTIONEN

SPECIALS UND GÄSTE

SPIELFILME

DOKUMENTARFILME

KINDERKINO

VORSCHAU

FILM ABC

SCHULVORSTELLUNGEN

KINDERGEBURTSTAG

GUTSCHEINE/CINECARD

50 JAHRE ABATON KINO

SERVICE

KONTAKT

Ein familiengeführter Bauernhof rechnet nach

Jedes Jahr gibt es weniger eigenständige Bauern und mehr Arbeiter in von Großkonzernen aufgekauften und ausgewerteten immer größeren landwirtschaftlichen Betrieben. Von 1975 bis 2010 fiel die Zahl an Betrieben 900 tausend auf 300 tausend, was während dieser 35 Jahre 50 geschlossenen Bauernhöfen pro Tag entspricht.

Also ist die Frage – die sich früher nie stellte –, ob ein Bauernhof überhaupt eine Familie ernähren kann, ernst zu nehmen. Und wenn der Bauer und die Bäuerin gewillt sind, den Hof zu halten und erfolgreich zu bewirtschaften, dann sollte man einen Plan haben, wie das funktioniert.

Der Film porträtiert den Hof der Familie Sierck in Schleswig-Holstein. Herr und Frau Sierck haben diese Frage ausführlich untersucht und sie haben Antworten. Ihre realistische Sicht auf das Bauerndasein ist der Kern des Dokumentarfilms von Elmar Szücs.

Vorstellung mit Gästen
In der Matinee am 15. August sind Filmemachern und Protagonisten des Films.

Born for Korn
Start war 12. August

Regie Elmar Szücs, Rainer Heesch, Niclas Reed Middleton (Dokumentarfilm)

Kamera Niclas Middleton

Schnitt Elmar Szücs

Musik Henning Fuchs, Lorenz Dangel

Mit der Familie Sierck aus Fuhlreit

DE 2019, 78 Min., dtF

GUTSCHEINE
CINECARD

AUF FACEBOOK FOLGEN

AUF INSTAGRAM FOLGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

NACH OBEN
KONTAKT
|
IMPRESSUM
|
DATENSCHUTZ
|
HYGIENEKONZEPT