Film und Psychoanalyse

In Kooperation mit dem Michael Balint Institut

In dieser Reihe zeigen Psychologen, Psychiater und Psychoanalytiker aus Hamburg – Mitglieder der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft des Michael Balint-Institutes – von ihnen ausgewählte, neue und ältere Filmwerke, die sie anschließend aus der Sicht ihrer Arbeit mit dem Publikum besprechen.

Aktuelle Vorstellungen im Rahmen der Reihe:

Filmtitel
Feste Termine, Veranstaltungen
Wintermärchen

Dokumentarfilm
Aktuelle Termine anzeigen
„Film und Psychoanalyse“ 30.6. um 11:00 Uhr

Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
So 30.6.
11:00
dtF

Wintermärchen

Regie Jan Bonny
DE 2018, 129 Min., dtF
Start war 21.3.19

„Film und Psychoanalyse“ 30.6. um 11:00 Uhr

Trio Infernale

Erst einmal sind da nur Becky und ihr Freund Tommi – ein nicht ganz normales Paar. Die beiden finden wenig aneinander und langweilen sich in ihrer kleinen Kölner Wohnung … bis der agile Maik zu ihnen stößt. 

Zu dritt nimmt die Idee einer Terrorzelle, die Ausländer bekämpft (sprich: tötet), schnell Gestalt an. Die ersten Attentate werden konkret geplant, der erste Mord…

Der Film bildet als Spielfilm natürlich nur eine mögliche Variante der tatsächlichen Innenwelt der NSU ab. Das Wort selbst fällt im Film nie, während wir Zeugen werden des Lebens in einer vergifteten Welt.

„Film und Psychoanalyse“
In der Matinee am 30. Juni ist in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg (MBI) nach dem Film der Hamburger Psychotherapeut Dr. Volker Friedrich (Mitglied des MBI) zu Gast.