Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Do 13.12.
22:45
engl.OmU
Fr 14.12.
18:00
engl.OmU
So 16.12.
14:30
engl.OmU
Di 18.12.
17:15
engl.OmU
Mi 19.12.
18:00
engl.OmU

RBG

Regie: Betsy West, Julie Cohen (Dokumentarflim)
Mit Ruth Bader Ginsburg, Gloria Steinem
US 2018, 98 Min., engl.OmU, ab 0, Schulvorstellungen
Läuft seit 13.12.2018
 feste Termine im  FilmABC
 Vorstellung mit Gästen 19.12. um 18:00 Uhr

Ruth Bader Ginsburg

Ein Leben für die Gerechtigkeit

Heute ist sie 85 Jahre alt und die einzige Frau am obersten Gericht der Vereinigten Staaten, dem Supreme Court. Der Modus dieses Gerichtes, dem seit kurzem der konservative Brett Kavanaugh einen Platz verdankt, will es, dass Ruth Bader Ginsburg (RBG), solange durchhalten muss, bis ein demokratischer Präsident jemand für ihren Posten nominiert. Wenn es nach ihr geht, bleibt sie gerne!

Der Film von Julie Cohen und Betsy West schaut weit zurück auf die lange Karriere von RBG. Sie war eine der ersten Frauen im Rechtsstudium, eine der ersten Rechts-Professorinnen an der Columbia-Universität in New York, aber auch als Richterin und als Anwältin großer Kanzleien. Dieser Rückblick mit den vielen Urteilen, die sie für Frauen erstritten hat, macht deutlich, wie lange der Kampf bis zum heutigen Stand der Frauenrechte war. RBG selbst ist dabei eine stille Persönlichkeit, die leise spricht, aber messerscharf denkt und folgert.

Eine ihrer Aussagen macht das ganz klar. Sie sagt: „Ich bitte um keine Gunst wegen meines Geschlechts. Ich bitte unsere Brüder nur darum, ihre Füße aus unserem Nacken zu nehmen.“

Vorstellung mit Gästen
Am 19. Dezember um 18 Uhr diskutieren in Kooperation mit dem Deutschen Juristinnenbund, dem Gleichstellungsreferat der Fakultät für Rechtswissenschaft uns der Gesellschaft für Freiheitsrechte nach dem Film Miriam Hannes (Richterin am Bundessozialgericht) und Nora Markard (Juniorprofessur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Global Constitutionalism an der Uni Hamburg).

engl.OF-Trailer (FSK ab 0)

dt.Trailer (FSK ab 0)