Master Z

Regie: Woo-Ping Yuen
Drehbuch: Edmond Wong, Tai-lee Chan
Kamera: David Fu, Seppe van Grieken
Musik: Day Tai
Darsteller: Max Zhang, Dave Bautista, Yang Liu Chun. Michelle Yeoh, Kevin Cheng
China 2018, 107 MIn., dtF|chin.OmU, ab 16
 feste Termine im  FilmABC

The IP Man Legacy

Nachdem unser Held Cheung Tin Chi in einem legendären Kampf gegen den Ip Man verloren hat, ist er entschlossen, sein Leben der Kämpfe hinter sich zu lassen. Ganz unschuldig arbeitet er als Kellner. Doch dann taucht Michelle Yeoh auf und schon führen die Hände der Beiden ein Ballett mit einem Whisky-Glas auf (wobei kein Tropfen verloren geht)…

Und – um es kurz zu machen – Cheung wird mehr oder weniger gezwungen, diese Einladung anzunehmen und … schon ist er wieder mittendrin in üblen Drogen-Geschichten, wo erheblicher Aufräumbedarf besteht.

,Master Z‘ ist der 30. Film von Woo-Ping Yuen. Bei ihm liegt der Schwerpunkt auf der Inszenierung der Kämpfe. Diesmal hat er sich zum Beispiel einen außergewöhnlichen Fight in einer kleinen Gasse ausgedacht, der in der Höhe ausgetragen wird, während die Kämpfer zwischen den Reklame-Schildern hin- und herspringen. Im westlichen Film ist Woo-Ping Yuen bekannt, weil er für die Wachowski-Brüder die Kampf-Choreographie in ,Matrix‘ erarbeitet und mit den Darstellern einstudiert hat.

,Master Z‘ startet evtl. ab 9. Mai im Spätprogramm.

Filmclips und dt.Trailer (FSK ab 12)

Trailer mit engl. Untertiteln (und Whiskyglas)