Love & Bananas: An Elephant Story

Regie: Ashley Bell (Dokumentarfilm)
Musik: Ian + Sofia Hultquist
Mit Lek Chailert, Ashley Bell, Noi Na
KH/TH/US 2018, 77 Min., OmeU
 feste Termine im  FilmABC

Ashley Bell

Eine Tierschützerin kämpft für Dickhäuter

Die Thailänderin Lek Chailert kämpft in Asien gegen das Ausnutzen, Versklaven und Misshandeln der Elefanten. Die kleine Frau hat ein großes Herz für Elefanten und weist immer wieder darauf hin, dass wir diese intelligenten Tiere weder benutzen noch jagen dürfen.

In ihrem „Elephant Nature Park“ im Norden Thailands leben – neben vielen anderen Tieren – mehr als 80 von ihr gerettete Tiere. Die meisten von ihnen sind durch die Menschen behindert. Inzwischen kann Lek Chailert auf einen internationalen Ruf bauen. Das Time-Magazine wählte sie zur „Heldin von Asien“. Sie hat ihren Kampf um die Rechte der Elefanten auf weitere asiatische Länder ausgeweitet.

Im Film ,Love & Bananas‘ tut sie sich mit der amerikanischen Schauspielerin und Regisseurin Ashley Bell zusammen. Gemeinsam führen die Frauen vor, wie eine solche Rettungsaktion in der Wirklichkeit aussieht. Dazu bricht das Team in die thailändische Provinz Kanchanaburi auf, um die 70jährige Elefantenkuh Noi Na in den Elephant Nature Park zu holen, nachdem ihr Eigentümer bereit war, die als Touristenattraktion genutzte Elefantendame freizugeben.

Neben dieser konkreten Handlung nimmt sich der Film Zeit, uns ein paar Dinge über Elefanten zu erzählen, die wir so nicht wussten – mit zum Teil sehr harten, dann wieder ausgesprochen bewegenden Bildern.

Vorstellung mit der Tierschützerin
Am 20. August um 20 Uhr ist in Kooperation mit Future for Elephants die Protagonistin Lek Chailert aus Thailand im Abaton zu Gast.

Deutscher Trailer (FSK unbekannt)