It Must Schwing

The Blue Note Story
Regie: Eric Friedler (Dokumentarfilm)
Produktion: Wim Wenders
Mit Herbie Hancock, Sonny Rollins, Wayne Shorter, Bernie Maupin, Sheila Jordan, Ron Carter, Rudy van Gelder u.v.a.
DE 2018, 118 Min., engl.OmU, ab 12
Start war 6.9.2018
 feste Termine im  FilmABC

Eric Fiedler

Zwei Deutsche Jazzfans, ein Label von Weltruf

Alfred Lion und Frank Wolf lernten sich als junge Männer in Berlin kennen. Das war noch in den Zwanziger Jahren. Gemeinsam verehrten sie den Jazz, besorgten sich jede Platte, die in Deutschland greifbar war. Dann kamen die 30er. Alfred Lion ging schon früh in die USA und kannte schon bald das dortige Plattenbusiness, was die Musik der Schwarzen anging. Dass man ihre Musik nur in ganz bestimmten Läden in Harlem kaufen konnte…

Als Frank Wolf schließlich 1939 auch in die USA emigrierte, hatte sein Freund Alfred schon die Grundsteine für ein Studio gelegt. Frank Wolf trug seine einzigartigen Fotografien bei und zusammen mit dem jungen Designer Reid Miles entstanden die avantgardistischen Plattencover der 40er Jahre. Ihr „Blue Note“-Label wurde für viele schwarze Musiker zu einem Ort des freien, gemeinsamen Musizierens. Lange bevor die Bürgerrechtsbewegung ähnliche Freiheiten landesweit verlangte.

Der deutsch-australische Journalist und Dokumentarfilmer Eric Fiedler holte für seinen Film über das Blue Note-Label viele der Musiker von damals vor die Kamera – genannt seien nur Sonny Rollins, Herbie Hancock, Wayne Shorter und Quincy Jones. Auch der legendäre Audio-Ingenieur Rudy van Gelder, der maßgeblich den Sound der Labels Blue Note und Prestige bestimmt hat, ist mit von der Partie. Wim Wenders hat den Film als Executive Producer betreut.

Vorstellung mit Gästen
Am 25. November um 17 Uhr ist Regisseur Eric Friedler zu Gast und bringt einen Special-Guest mit ins Abaton.

engl.OF-Trailer (FSK ab 12)