Hans Blumenberg

Regie: Christoph Rüter (Dokumentarfilm)
Kamera: Patrick Popow
Musik: Oliver Heuss
DE 2018, 102 Min., dtF
Start war 22.11.2018
 feste Termine im  FilmABC

Der unsichtbare Philosoph

Hans Blumenberg war und ist einer der einflussreichsten deutschen Philosophen der Nachkriegszeit. Sein Thema ist der Mensch, der über die Jahrhunderte hinweg um seine Selbstbehauptung gegen den „Absolutismus der Wirklichkeit“ kämpft. Das Instrument dafür ist sein Denken, das innehält und sich seiner selbst bewusst wird, Umwege zulässt, Distanz zum Übermächtigen schafft. Diesen Vorgang nennt Blumenberg das „Abenteuer des Denkens“.

Dieses Abenteuer wurde bei Blumenberg förmlich greifbar, wenn er ans Podium im Hörsaal VIII im Münsteraner Schloss trat, auf die Bühne, auf der er am hellsten gestrahlt hat: Nicht nur Studenten, sondern auch normale Bürger pilgerten in seinen Hörsaal und Blumenberg belohnte sie mit einer Performance, die bis heute legendär ist.

Drei Spurensucher reisen im Film von Christoph Rüter in einem Bus quer durch Deutschland, um sich von dem Philosophen Hans Blumenberg ein Bild zu machen. Sie sprechen mit Menschen, die ihn gekannt haben, diskutieren seine Gedanken. Auf der Reise kommen Zeugen zu Wort, die den 1996 verstorbenen Blumenberg noch gekannt haben.

dt. Trailer (FSK unbekannt)