Ein Sack voll Murmeln

Un sac de billes
Regie: Christian Duguay
Drehbuch: Alexandra Geismar, Jonathan Allouche, Benoît Guichard, Christian Duguay
Darsteller: Dorian Le Clech, Batyste Fleurial Palmieri, Patrick Bruel, Elsa Zylberstein, Christian Clavier, Bernard Campan, Kev Adams
FR/CA/CZ 2017, 114Min., frz. OmU, ab 12
 feste Termine im  FilmABC

Zwei kleine Jungs auf der Flucht vor den Nazis

1941 hatten die Deutschen den ganzen Norden Frankreichs besetzt und herrschten auch in Paris. So kommt der Tag, an dem Jo und Maurice – die beiden Helden des Films – als Söhne jüdischer Eltern mit dem Judenstern in die Schule gehen müssen. Für den Vater ist das ein Warnzeichen die Familie in Sicherheit zu bringen. Die Joffos beschließen, in den freien Süden von Frankreich zu flüchten. Weil aber eine ganze Familie auf Reisen auffallen würde, werden Jo und Maurice vorausgeschickt. Mit ein paar frisch gelernten Lebensregeln und minimalem Gepäck fahren sie los…

Anfang der 70er hatte Joseph Joffo in dem Buch „Un sac de billes“ seine Kindheit während des Krieges niedergeschrieben, der heute ein Bestseller und ein Standard der französischen Jugendliteratur ist. Der französische Regisseur Christian Duguay hat das Buch jetzt als spannenden Abenteuerfilm umgesetzt. Wie schon in seinen Filmen ,Jappeloup‘ und ,Sebastian und die Feuerretter‘ erleben die Kinder hier auch ziemlich bittere Szenen – der Vater konnte sie nicht auf alles vorbereiten, was einem auf einer solchen Reise begegnet. Aber gerade wie sie lernen, Mitläufer, Kollaborateure und Widerstandskämpfer zu erkennen, macht diesen Film aus. – Daneben sollten Sie einen Blick auf die Mutter der Kinder werfen: eine schöne Rolle für die in Deutschland fast unbekannte Elsa Zylberstein.

dt. Trailer (FSK ab 6)