Die Liebe frisst das Leben

Regie: Oliver Schwabe (Dokumentarfilm)
Kamera: Nikolas Jürgens, Benjamin Wistorf, Henning Drechsler
Musik: Tobias Gruben, Die Erde, Cyan Revue
Mit Hendrik Otremba, Paul Pötsch, Rocko Schamoni, Timm Völker, Tom Schilling, Felix Huber, Imogen Gruben
DE 2019, 96Min., dtF, ab 12
Start ab 23.4.2020
 feste Termine im  FilmABC
 

Tobias Gruben

Tobias Gruben, seine Lieder und Die Erde

Tobias Gruben war ein junger deutscher Musiker. Die meisten kennen ihn nicht, für andere ist er ein ungehobener Schatz. Tobias Gruben starb im Dezember 1996 in Hamburg, wo er seit Anfang der 80er Jahre lebte. Nach einem kurzen Intermezzo mit Christoph Schlingensief in der Band ,Die vier Kaiserlein‘, gründete er in Hamburg die Band ,Cyan Revue‘, wo er sang und für die er Lieder und Texte schrieb.

Nach drei Platten gründete er 1987 die Band ,Die Erde‘, mit denen er in zwei Jahren vier Platten aufnahm, deren außergewöhnliche Texte mehr und mehr auf deutsch waren. Nach seinem frühen Tod veröffentlichten seine Geschwister fünf CDs mit Lieder und Songs im Entwurfsstadium heraus.

dt. Trailer (FSK ab 12)