Zwei um Acht Freitag-Salon im Abaton

 feste Termine im  FilmABC

Klimaschutz jetzt! Wann wird endlich gehandelt?

Seit über einem Jahr gehen junge Menschen freitags für das Klima auf die Straße. Aus dem Protest einer einzigen Schülerin vor dem Sitz des schwedischen Parlaments wurde die globale Bewegung „Fridays for Future“, die dafür gesorgt hat, dass der Klimawandel ins Bewusstsein aller gerückt ist. Doch während der Protest andauert und mit den Verkehrsblockaden von „Extinction Rebellion“ radikalere Formen annimmt, steigt der weltweite CO2-Ausstoß, und das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung ist bei Weitem nicht ausreichend, um in Deutschland wirklich das Ruder rumzureißen. Luisa Neubauer ist die prominenteste Vertreterin der deutschen Fridays-for-Future-Bewegung und hat kürzlich ein Buch veröffentlicht, in dem sie einen Weg aus der Klimakrise entwirft.

Im Hamburger Freitag Salon im Abaton spricht Jakob Augstein mit ihr über den Kampf ums Klima, über Hoffnung, Mut und Durchhaltevermögen.

Jakob Augstein ist seit 2008 Verleger und Geschäftsführer der Wochenzeitung „der Freitag“. Einmal im Monat setzt er sich mit einem Gast an den Tisch und redet – über die Gesellschaft, was sie uns abverlangt und ermöglicht, über das Politische in der Kultur, die Mechanismen von Öffentlichkeit, über Demokratie und Kapitalismus. – Seit 2009 findet der Freitag Salon in Berlin statt. 2019 startet die Reihe auch in Hamburg, im Abaton Kino, wo in den 1970ern das Programmkino erfunden wurde. Der Freitag Salon im Abaton ist „unplugged". Echte Menschen reden über echte Themen und üben sich in Fähigkeiten, die rar zu werden drohen: Zeit nehmen, zuhören, verstehen, lernen.

Zwei um Acht – Freitag-Salon im Abaton
In der zweiten Hamburger Ausgabe des Freitag Salons spricht Jakob Augstein mit Luisa Neubauer von Fridays-for-Future über den Klimawandel.