Romys Salon

Regie: Mischa Kamp
Drehbuch: Tamara Bos nach ihrem Kinderbuch
Kamera: Melle van Essen
Darsteller: Vita Heijmen, Beppie Melissen, Noortje Herlaar, Guido Pollemans
DE/NL 90 Min., dtF, ab 0
Start ab 30.1.2020
 feste Termine im  FilmABC

Mischa Kamp

Als Oma den Kopf verlor

Romys Eltern haben sich getrennt und ihre Mutter arbeitet wieder Vollzeit. Seitdem hat Romy nach der Schule nichts zu tun. Auf dem Schulhof kickert sie noch, bis sie rausgesetzt wird. Meistens geht sie dann zu Omas Frisiersalon. Oma ist wirklich nett, aber in letzter Zeit ist sie seltsam geworden. Plötzlich spricht sie dänisch und hat immer nur den „Strand ihrer Kindheit“ im Kopf – der natürlich in Dänemark war, oder ist. Romy hilft und achtet darauf, dass keiner was merkt. Aber es kommt der Tag, da steht Oma im Nachthemd im Salon…

Nach dem Kinderbuch von Tamara Bos (auch Drehbuch) erzählt die holländische Regisseurin Mischa Kamp, wie ein Mädchen die Alzheimer-Krankheit ihrer Großmutter erlebt.

dt.Trailer (FSK ab 0)

holl.OmeU-Trailer (FSK ab 0)