Maria Stuart, Königin von Schottland

Regie: Josie Rourke
Drehbuch: Beau Willimon, Alexandra Byrne
nach dem Buch von John Guy (II)
Kamera: John Mathieson
Musik: Max Richter
Darsteller: Saoirse Ronan, Margot Robbie, Jack Lowden, Joe Alwyn, David Tennant, Guy Pearce
US/UK 2018, 125 Min., engl.OmU, ab 12
 feste Termine im  FilmABC

Saoirse Ronan spielt Mary

Mary, Queen of… ?

Die schottische Thronfolgerin Maria Stuart wurde mit 16 Jahren an den franz. Herrscher Franz. II verheiratet. Als dieser zwei Jahre später starb, kehrt Mary nach Schottland zurück, um ihr Amt als Königin von Schottland auszufüllen (das ihr schon im Alter von sechs Tagen(!) übertragen worden war). Die komplizierten Verwandtshaftsverhältnisse gaben ihr auch einen Anspruch auf den Thron von England. Dort hatte sich inzwischen aber Elisabeth I. erfolgreich installiert…

Fertig ist das Drama, das mit Marys Hinrichtung endete, was schon Friedrich Schiller zu würdigen wusste. Wie bei Schiller begegnen sich auch im Film von Josie Rourke die beiden sehr, sehr unterschiedlichen Kontrahentinnen in einer der besten Szenen des Films persönlich (was historisch nicht belegt ist). Es ist wahrscheinlich, dass sich die lebenslustige Katholikin (Saoirse Ronan spielt Mary) und die steife Protestantin (Margot Robbie spielt Elizabeth) trotz ihres mit allen verfügbaren Mitteln geführten Machtkampfes nie begegnet sind.

dt. Trailer (FSK ab 12)

engl.OF Trailer (FSK ab 12)