Specials & Gäste


Mo
24.4.
20:00
Vorstellung mit Gast ,Von Bananenbäumen träumen‘

Die Regisseurin Antje Hubert ist mit ihrem Film über das „Bananenprojekt“ der Oberndorfer am 18. und am 24. April um 20 Uhr zu Gast.

Mo
24.4.
20:00
„Licht und Dunkel“ zeigt ,Die andere Seite der Hoffnung‘

Am 24. April um 20 Uhr begleitet Pater Simon Boiser, SVD, den neuen Film von Aki Kaurismäki.

Di
25.4.
19:00
Premiere ,Maikäfer flieg!‘

Am 25. April um 19 Uhr ist die Regisseurin Mirjam Unger zu Gast mit ihrem Film nach dem Buch von Christine Nöstlinger.

Di
25.4.
20:00
Vorstellung mit Regisseur ,Manche hatten Krokodile‘

Christian Hornung ist wieder am 25. April um 20 Uhr zu Gast.

Mi
26.4.
21:00
Premiere ,Happy Burnout‘

Zur Premiere am 26. April um 21 Uhr kommen Regisseur André Erkau, die beiden Hauptdarsteller Wotan Wilke Möhring und Anke Engelke, der Produzent Michael Eckelt und der Drehbuchautor Gernot Griksch.

Do
27.4.
20:00
Premiere ,Westend‘

Am 27. April um 20 Uhr kommen Regisseurin Mari Cantu, Produzent Gábor Altorjay und weitere Gäste zu dieser smarten Glosse zum Flüchtlingsthema.

So
30.4.
10:45
Vorstellung mit Gast ,Everybody’s Cage‘

Am Sonntag, dem 30. April, ist Sandra Trostel um 10.45 Uhr zu Gast mit ihrem Film über John Cage und seine Musik. Mit anschließendem „Sound-Walk“, der die Verbindung zwischen den Geräuschen der Stadt und der Musik von John Cage erforscht.

So
30.4.
11:00
„Hamburg im Film“ Drehort Bendestorf

Walfried Malleskat vom Filmmuseum Bendestorf zeigt Ausschnitte der im Kreis Harburg entstandenen Filme (incl. ,Die Sünderin‘ mit Hildegard Knef und ,Wie ich den Krieg gewann‘ mit John Lennon).

So
30.4.
18:45
„Eine Stadt sieht einen Film“ mit ,Fraktus‘

Die zweite Auflage des Hamburger Film-Großereignisses, bei dem 16 Kinos in Hamburg zum gleichen Film einladen – der in Hamburg spielt – steigt am 30. April … und es läuft ,Fraktus‘. Bei uns startet der Film um 18.45 Uhr. Dazu kommen Lars Jessen, Studio Braun, Klaus Maeck, Oliver Schwabe, Piet Fuchs, Dorle Bahlburg (Szenenbild), Ingken Benesch (Kostümdesign), Marcus Engelhardt & Kenny-David Baehr (Dickie & Bernd 80er).

Mo
1.5.
13:15
Vorstellung mit Regisseurin ,Paula Modersohn-Becker‘

Die Filmemacherin Nathalie David begleitet ihr schönes Porträt von Paula Modersohn-Becker am 23. April und am 1. Mai ( jeweils um 13.15 ).

Di
2.5.
20:00
„Film im Gespräch“ mit ,Happy Burnout‘

Am 2. Mai um 20 Uhr sind in Kooperation mit der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein zu Gast die DarstellerInnen Victoria Trauttmansdorf, Lo Rivera, Michael Wittenborn und Kostja Ullmann, sowie Drehbuchautor Gernot Griksch und Produzent Michael Eckelt.

Mi
3.5.
20:30
Vorstellung mit Regisseur ,Die Blumen von gestern‘

Am 3. Mai kommt Chris Kraus zur 20.30-Vorstellung der ,Blumen von gestern‘, nachdem er zuvor im Nochtspeicher (Bernhard-Nocht-Straße 69a) aus seinem Buch ,Das kalte Blut‘ liest (Beginn 19.30 Uhr).

Do
4.5.
20:00
Premiere ,Einsamkeit und Sex und Mitleid‘

…am 4. Mai um 20 Uhr mit Gästen aus dem Filmteam.

Fr
5.5.
18:00
Vorstellung mit Gästen ,Ich. Du. Inklusion.‘

Am 5. Mai diskutieren nach der Vorstellung um 18 Uhr Babett Bünger und Matthias Oehlrich von den Deutschen Lehrergewerkschaften Hamburg (Fachbereich Grund-, Stadtteil- und Sonderschulen) über Film und Thema.

So
7.5.
11:00
Vorstellung mit Gast ,Die Widerständigen‘

Zum Monat des Gedenkens Eimsbüttel ist in der Matinee am 7. Mai die Historikerin Angela Bottin nach dem Film im Abaton zu Gast.

So
7.5.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ zeigt ,Unter dem Sand‘

In Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg begleitet in der Matinee am 7. Mai der Psychotherapeut Dr. Ilan Gans diesen Film über junge deutsche Soldaten, die den von den Deutschen verminten dänischen Nordseestrand „aufräumen“ mussten.

So
7.5.
15:00
Vorstellung mit Gast ,Trockenschwimmen‘

Am 7. Mai um 15 Uhr ist Regisseurin Susanne Kim im Abaton zu Gast.

Mo
8.5.
20:00
Premiere ,Beuys‘

Am 8. Mai um 19 Uhr ist Regisseur Andres Veiel mit seinem Film zu Gast.

Di
9.5.
19:00
Premiere ,Ein Tag wie kein Anderer‘

Am 9. Mai um 19. Uhr ist der israelische Regisseur Asaph Polonsky zu Gast. Rien van der Vegt, der evangelische Vorsitzende der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Hamburg, führt in den Film ein.

Di
9.5.
20:00
Premiere ,Berlin Rebel High School‘

Am 9. Mai um 20 Uhr ist Regisseur Alexander Kleider im Abaton zu Gast.

Mi
10.5.
20:00
Premiere ,Hey Bunny‘

Am 10. Mai um 20 Uhr ist Premiere mit Regisseur und Hauptdarsteller Barnaby Metschurat und weiteren Gästen.

Do
11.5.
20:00
Vorstellung mit Gast ,Berlin Rebel High School‘

Am 11. Mai um 20 Uhr spricht der Journalist und Filmemacher Reinhard Kahl über die Berliner „Schule für Erwachsenenbildung“ und den Film.

So
14.5.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ zeigt ,Zwei Mütter‘

In der Matinee am 14. Mai spricht in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg die Diplompsychologin Ann Kathrin Scheerer im Anschluss über Film und Thema.

Mo
15.5.
19:00
Buchpremiere/Lesung „Wo man Bücher verbrennt…“

In Kooperation mit der Universitätsbibliothek, dem Asta der Uni Hamburg und dem Arbeitskreis „Bücherverbrennung – nie wieder!“ lesen am 15. Mai um 19 Uhr die Autoren Uwe Franzen und Wilfried Weinke aus ihrer Dokumentation.

Mo
15.5.
20:00
Vorstellung mit Gästen ,Marija‘

Am 15. Mai um 20 Uhr sind Regisseur Michael Koch und Produzent Christoph Friedel zu Gast im Abaton.

Di
16.5.
20:00
Premiere ,Zwischen den Stühlen‘

Am 16. Mai um 20 Uhr sind im Anschluss der Regisseur Jakob Schmidt, Barbara Duden (SPD) und eine Vertreterin der GEW Hamburg zu Gast und sprechen über das Thema des Films: junge LehrerInnen im Referendatsjahr.

Mi
17.5.
19:00
Vorstellung mit Gast ,Nicht-Mutter‘

Am 17. Mai um 19 Uhr ist die Regisseurin Kim Münster zu Gast und zeigt ihren Film mit Erfahrungsberichten über Schwangerschaftsabbrüche.

So
21.5.
20:00
Vorstellung mit Gast ,Alles gut‘

Am 21. Mai um 20 Uhr ist Pia Lenz im Abaton zu Gast.

Mo
22.5.
20:00
Vorstellung mit Gästen ,Tomorrow‘

In Kooperation mit der Loki Schmidt Stiftung, dem Springer-Backwerk, der Initiative Gentechnikfreie Metropolregion Hamburg und dem Hamburger Zukunftsrat zeigen wir ,Tomorrow‘ am 22. Mai um 20 Uhr – mit Gästen der beteiligten Institutionen.

Mi
24.5.
20:00
Premiere ,TimeSwings – Die Kunst der Hanne Darboven‘

Am 24. Mai um 20 Uhr stellt Regisseur Rasmus Gerlach seinen Film über Hanne Darboven vor.

Fr
26.5.
20:00
„Theater der Welt“ zeigt ,Underdog‘ (White God)

Am 26. Mai um 20 Uhr ist das Festival im Abaton zu Gast mit dem ungarischen Theater- und Filmregisseur Kornél Mundruczó und seinem Film über den Aufstand der Hunde. Siehe auch theaterderwelt.de.

Mo
29.5.
20:00
„Theater der Welt“ zeigt ,As I Open My Eyes‘

Am 29. Mai um 20 Uhr ist das Festival im Abaton zu Gast mit der tunesischen Schauspielerin Ghalia Benali in diesem Film über eine junge Rock-Sängerin in der Zeit vor dem arabischen Frühling. Siehe auch theaterderwelt.de.

Di
30.5.
20:00
„Theater der Welt“ zeigt ,Manche hatten Krokodile‘

Am 30. Mai um 20 Uhr ist das Festival im Abaton zu Gast mit Christian Hornung und seinem Film über St. Pauli. Siehe auch theaterderwelt.de.

So
4.6.
11:00
Vorstellung mit Gast ,TimeSwings – Die Kunst der Hanne Darboven‘

In der Matinee am 4. Juni stellt Regisseur Rasmus Gerlach seinen Film über Hanne Darboven vor. Anschließend zeigt er um 13.15 einen ihrer Experimentalfilme.

So
4.6.
13:15
Vorstellung mit Gast ,Vier Jahreszeiten – Der Mond ist aufgegangen‘

Begleitend zeigt Rasmus Gerlach am 4. Juni um 13.15 Uhr – nach der Matinee von ,TimeSwings‘ – den Experimentalfilm ,Vier Jahreszeiten – Der Mond ist aufgegangen‘ von Hanne Darboven.

Mo
5.6.
20:00
„Theater der Welt“ zeigt ,Soul Kitchen‘

Am 5. Juni ist das Festival im Abaton zu Gast mit ,Soul Kitchen‘. Die Gäste stehen noch nicht fest. Siehe auch theaterderwelt.de.

Mi
7.6.
20:00
„Theater der Welt“ zeigt ,Buy Buy St. Pauli‘

Am 7. Juni um 20 Uhr ist das Festival im Abaton zu Gast mit dem Filmemachern von ,Buy Buy St. Pauli‘. Siehe auch theaterderwelt.de.

Fr
9.6.
17:00
„Theater der Welt“ zeigt ,The Absence that moves us‘

Am 9. Juni um 17 Uhr ist das Festival im Abaton zu Gast mit der brasilianischen Theater- und Filmregisseurin Christiane Jatahy und ihrem Film, der mit Realität und Fiktion spielt, während eine Handvoll Schauspieler an einem Wochenende einen Film proben. Siehe auch theaterderwelt.de.

So
11.6.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ zeigt ,A Bigger Splash‘

In der Matinee am 11. Juni spricht – in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg – die Diplom-Psychologin Claudia Brech im Anschluss an den Film mit dem Publikum.

Fr
16.6.
19:30
Vorstellung mit Gästen ,Vor der Morgenröte‘

Im Rahmen der „Tage des Exils“ sind am 16. Juni um 19.30 Uhr die Regisseurin Maria Schrader und der Co-Drehbuchautor Jan Schomburg zu Gast.

Di
20.6.
20:00
Vorstellung mit Gästen ,Alles gut‘

Am 20. Juni um 20 Uhr ist Produzent Hauke Wendler noch einmal zu Gast. Auch ein Mai-Termin mit Pia Lenz ist in Planung.

So
17.9.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ zeigt ,Moonlight‘

In der Matinee am 17. September spricht – in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg – Karin Heister-Gerch im Anschluss an den Film mit dem Publikum.

So
19.11.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ zeigt ,Neo Rauch‘

In der Matinee am 19. November spricht – in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg – Dr. Matthias Oppermann im Anschluss an den Film mit dem Publikum.

So
14.1.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ zeigt ,The Danish Girl‘

In der Matinee am 14. Januar 2018 spricht – in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg – Dr. Wilhelm F. Preuz im Anschluss an den Film mit dem Publikum.

So
25.2.
11:00
„Film und Psychoanalyse“ zeigt ,Familie haben‘

In der Matinee am 25. Februar 2018 spricht – in Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg – Dr. Henriette Petersen im Anschluss an den Film mit dem Publikum.