Infos

Unser Newsletter
weiß Montags-Abends, was in der nächsten Kinowoche läuft!

Das gilt auch für das
Wochenprogramm als pdf
Und ggf. das der Vorwoche.

Geschenkgutscheine und Cinecard online bestellen
oder an der Kasse kaufen.

Programmheft als pdf

Kino für alle
Unser Film-Angebot mit Audio-deskription und erw. Untertiteln.

Facebook

ABATON-BISTRO
Die besondere Mischung aus Studenten, Kinobesuchern und Bewohnern des Grindelviertels.

Wir haben immer
einen Parkplatz für Sie

Für 2 Euro können Sie einen Platz buchen auf dem beleuchteten Parkplatz hinter dem „Bunker“ gegenüber des Kinos. Zufahrt über Binderstraße (siehe Plan).

Die Abaton-FAQ
Eine schnelle Antwort auf 44 Fragen rund um Karten, Kino und Programm.
Weitere Infos zu Offnungszeiten, Anfahrt, Kartenpreise u.s.w. finden Sie auf der Service-Seite.


Filme in engl.OmU
Expect at least one daily film in english on our screens! Filme in englischer Sprache zeigen wir mit deutschen Untertiteln.

 
 
 
 
 
 
The Beguiled
Die Verführten

 
 
 
 
 
 
 
 
Liebe und Tod
Michelangelo

 

Veranstaltungen

Di 27.6. um 20:30 Uhr

Sommerfest

DE 2017, 92 Min., dt.F., ab 0

Premiere
ist am 27. Juni um 20.30 Uhr mit Sönke Wortmann, Anna Bederke und Sandra Borgmann.

 

Karoliine Schuch ist die Fliege

Mi 28.6. um 17:00 Uhr

Nur ein Tag

DE 2016, 76 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 6

Premiere
Dazu sind am 28. Juni um 17 Uhr Autor und Regisseur Martin Baltscheit, der vor dem Film aus seinem Buch liest und im Anschluss signiert.

 

Neue Filme

Läuft seit 22.6.

Weit.

DE 2017, 127 Min., dt.F.

Gwen und Patrick haben die Erde umrundet. Die Reise hat dreieinhalb Jahre gedauert. Den größten Teil haben sie per Anhalter zurückgelegt: von Freiburg über den Balkan nach Russland, in einem großen Bogen über Taschkent wieder westlich und in Richtung Süden in den Iran, Pakistan, Indien, China, Japan, dann per Schiff nach Mittelamerika und wieder zurück nach Europa.

Nach vielen, vielen Stunden am Computer haben sie aus … mehr ->

Hamburger Premiere
Am 21. Juni um 20 Uhr sind Patrick Allgaier und Gwen Weisser mit ihrem Film zu Gast.

 

Läuft seit 22.6.

Life, Animated

US 2015, 91 Min., engl. O.m.U.

Mit drei hörte Owen auf zu sprechen. Diagnose: Autismus. Vier Jahre später bemerken seine Eltern, daß er auf Disney-Filme reagiert. Sein Vater setzt ihm eine Puppe auf die Hand und fragt ihn: „Wie ist das, wenn man so ist wie du?“. Owen antwortet mit Zitaten aus  seinen verehrten Disney-Filmen, die er etwas später nachzuzeichnen beginnt.

Der Film von Ross Williams zeigt uns die Welt, wie Owen sie sieht: tiefsinnig, komplex, … mehr ->

 

Läuft seit 22.6.

Innen Leben

BE/FR/LUX 2017, 86 Min., dt.F.|arab. O.m.U., ab 12

Eine Stadt im Bürgerkrieg. Mitten in den Kämpfen lebt Oum Yazan in ihrer großen Wohnung mit ihrem Schwiegervater, drei Kindern, Freunden der Kinder und ihrer Haushaltshilfe. Und da ist ein junges Paar mit Kind, weil dessen Wohnung nebenan zerstört ist. Oums Ehemann hat am frühen Morgen das Haus verlassen. 

Die Fenster sind mit Vorhängen bedeckt wegen der Heckenschützen. Strom und Telefon funktionieren nur kurz mal. Immer … mehr ->

 

Läuft seit 15.6.

Loving

US/GB 2016, 124 Min., engl. O.m.U., ab 6

Virginia, Ende der 50er Jahre. Im nördlichsten der alten Südstaaten der USA lieben sich Richard Loving und Mildred Jeter. Schwarzweiße Mischehen sind in Virginia verboten, deshalb heiraten sie in Washington. Kurz nach ihrer Rückkehr verhaftet die Polizei das Paar. Der Richter schlägt einen Deal vor: Die beiden müssen nicht ins Gefängnis, wenn sie Virginia für mindestens 25 Jahre nicht wieder betreten. Sie ziehen nach … mehr ->

 

Läuft seit 15.6.

All Eyez on Me

US 2016, 140 Min., engl. O.m.U., FSK ab 12

Tupac Shakur wuchs in New York City auf. Seine Eltern waren bei den Black Panthern. Von klein auf sah er seine schwarze Community mit einem wachen Auge, beobachtete ihr prekäres Leben zwischen Drogen und polizeilicher Willkür. Als seine Eltern in ein weißes Viertel nach Baltimore zogen, ging Tupac auf eine Kunstschule und begann zu rappen. Nach seinem Umzug an die Westküste macht er unter dem Künstlernamen 2Pac in kürzester Zeit eine … mehr ->

 

Start ab 15.6.

Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch!

NL 2016, 83 Min., dt.F., frei ab 0/empf. ab 5

Ferienpass-Kino 20.7.–26.7. um 15:00 Uhr

Franz ist eine guter Lehrer und bei seinen Schülerinnen und Schüler sehr beliebt. Doch der Mann hat ein Geheimnis, wie es sich die Kinder in ihren besten Träumen nicht ausdenken könnten: Franz verwandelt sich manchmal in einen Frosch…

 

Große Freunde?

Start ab 15.6.

Bob, der Baumeister

GB 2017, 63 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 5

Ferienpass-Kino 27.7.–2.8. um 15:00 Uhr

Bob, Baumeister mit dem großen gelben Schutzhelm, ist mit den Maschinen, die für ihn arbeiten, auf Du. Buddel, Heppo und Baggi gehen jetzt zusammen mit Bob einen richtig großen Auftrag an: Sie werden einen Staudamm bauen, der aus einem alten Steinbruch einen See machen soll.

Dazu kommt auch Baumeister Conrad auf die Baustelle und bringt sein Mega-Team mit: die Maschinen Ace, Kracher und Rumms. Plötzlich läuft es aber nicht mehr ganz rund … mehr ->

 

Läuft seit 8.6.

Born to be Blue

Kanada/GB 2015, 97 Min., engl. O.m.U., ab 12

Chet Baker war vieles – ein begnadeter weißer Musiker als der Jazz noch ganz den Schwarzen gehörte, der bestaussehende Trompeter seiner Zeit, vielleicht auch der „James Dean des Jazz“, auf jeden Fall ein Liebling der Frauen und ein Mann mit zahllosen Affären und – wie viele Jazz-Musiker der 60er – drogenabhängig.

Der kanadische Film, in dem Ethan Hawke den Trompeter mimt, erzählt an Hand einer – teils … mehr ->

 

Läuft seit 8.6.

Whitney: Can I Be Me

GB/US 2017, 105 Min., engl. O.m.U., ab 6

Whitney Houston hatte einfach diese umwerfende Stimme. In kürzester Zeit hat sie die Hitparaden erobert. Nicht mal die Beatles hatten sieben aufeinander folgende Number-One-Singles. Dazu kommen all die Preise – laut dem Guinness-Buch der Rekorde ist sie die meist ausgezeichnete Künstlerin aller Zeiten. Und dann waren da die Drogen, die schwierigen persönlichen Beziehungen. Und die Niederlagen, die ihr die Presse, aber auch die Fans beigebracht haben. … mehr ->

 

Start ab 8.6.

Im inneren Kreis

DE 2017, 83 Min., dt.F., ab 12

Vorstellung mit Gast 21.7. um 19:00 Uhr

Sie heißen Iris P., Maria B. und Astrid O. Sie sind verdeckte Ermittler, die in den letzten eineinhalb Jahren in der linken Hamburger Szene aufgeflogen sind. Iris P. zum Beispiel gehörte mehrere Jahre zum engeren Kreis des Roten Flora, war mit einer der Aktivistinnen eng befreundet und hat jahrelang denunziert – was letztlich doch keine „polizeilich verwertbaren Erkenntnisse“ zur Folge hatte.

Der Film von Hannes Obens und Claudia Morar … mehr ->

Vorstellung mit Gast
Am 21. Juli um 19 Uhr ist Hannes Obens ein weiteres Mal zu Gast.

 

Läuft seit 8.6.

Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes

DE 2017, 99 Min., dtF.., ab 0

Julian sieht sich als junger Drehbuchautor und Regisseur. Aber oft hängt er nur irgendwo ab, wo sich schöne Mädchen rumtreiben. Dann trifft er Camille … und erzählt ihr von einem auf die Schnelle erfundenen, neuen Projekt: Er möchte einen Film über eine Apfelplantage machen und dazu will er einen Sommer lang auf einer solchen Äpfel pflücken gehen. Soweit so schön. Es freut ihn, daß Camille da mitmachen möchte, … mehr ->

 

Läuft seit 1.6.

In Zeiten des abnehmenden Lichts

DE 2017, 101 Min., dt.F., ab 0

In der DDR wenige Monate vor dem Mauerfall lebte zum Beispiel Wilhelm Powileit, ein beinharter Stalinist. Er ist so alt wie das Jahrhundert, hat heute Geburtstag (seinen 90., um genau zu sein) und alle sind in der Villa zu Besuch, in der Powileit mit seiner Frau Charlotte lebt. Wir zählen die Gäste durch: Da sind die Parteimitglieder, vor allem aber sein Stiefsohn Kurt (Gefangenschaft in Sibirien) und seine russische Frau Irina. Kurts Schwiegertochter Melitta … mehr ->

 

Läuft seit 25.5.

Song to Song

USA 2016, 129 Min., engl. O.m.U., ab 6

In seinem neuen Film taucht Terrence Malick ein in das Beziehungsgeflecht der Musikszene von Austin, Texas. Cook ist einer der einflussreichen Produzenten und auf einer seiner Partys lernen wir gleich das Personal des Films kennen. Da ist die junge Faye, die eine Affäre mit Cook hat und nun den neuen Shooting-Star BV kennenlernt. Die beiden entdecken viele Gemeinsamkeiten und tun sich zusammen, ohne daß BV von Fayes Beziehung zu Cook weiß. Doch kurz … mehr ->

 

Start ab 25.5.

Hanni & Nanni

DE 2016, 97 Min., dt.F., frei ab 0/empf. ab 5

Ferienpass-Kino 17.8.–23.8. um 15:00 Uhr

Die Zwillinge haben er diesmal nicht leicht. Von ihrer klar organisierten Mutter werden sie auf das Internat Lindenhof geschickt, als diese beruflich länger ins Ausland muss. Zuerst funktioniert die Zusammenarbeit der Mädchen noch. Ihr ebenso klarer Plan: Wir benehmen uns so daneben, daß sie uns rausschmeißen. Das Ende der Probezeit erleben wir dort nicht mehr!

 

Start ab 18.5.

Beuys

DE 2017, 107 Min., dt.F.

feste Termine im Juli 1.7.+8.7. um 12:45 Uhr
und 15.+22.+29.7. um 12:45 Uhr

Joseph Beuys erfand die Kunst-Happenings: In einer seiner bekanntesten Aktionen erklärte der  Bildhauer und Zeichner einem toten Hasen die „Kunst“. Der Meister von Fettecken und Filz-Kunstwerken sah sich nicht als außergewöhnlich an: Für Beuys ist alles Kunst.

Regisseur Andres Veiel (,Die Spielwütigen‘, ,Black Box BRD‘) schafft einen Raum, in dem der 1986 verstorbene Künstler zu Wort kommt. Dabei wird schnell deutlich, daß Beuys aus einem ganz speziellen Holz geschnitzt war.

 

Läuft seit 18.5.

Jahrhundertfrauen

USA 2016, 119 Min., engl. O.m.U., ab 0

Dorothea ist 40 Jahre älter als ihr Sohn Jamie, der jetzt in die Pubertät kommt. Er soll mehr über Frauen lernen, findet Dorothea. Schnell hat sie Helferinnen gefunden: Abbie liefert die Frauenpower und Julie die stille Poesie.

Der Independent-Film von Mike Mills ist eine intelligente Komödie mit schlicht umwerfendem Charme. Ob Alltagsprobleme oder große dramatische Einschnitte – immer hat der Film eine humorvolle Antwort bereit, die er seinen erstklassigen Darstellerinnen in den Mund legt – mit Annette Bening als Mutter Dorothea, Elle Fanning (Poesie) und Greta Gerwig (Power). Sweet!

 

Regisseur Jakob Schmidt

Start ab 18.5.

Zwischen den Stühlen

DE 2016, 106 Min., dt.F., ab 0

fester Termin 15.7. um 12:45 Uhr

Der Film schaut in die Welt des Referendariats, wenn die angehenden LehrerInnen zuerst an einer Schule unterrichten. Der Film folgt zwei jungen Frauen und einem Mann durch diese Zeit.

 

Läuft seit 18.5.

You’ll Never Walk Alone

DE 2017, 99 Min., dt./engl. O.mU.

Die Fußballhymne steht hier im Mittelpunkt und wir erfahren alles über sie. Von den ersten Wurzeln des Songs in Budapest zu Beginn des 20. Jahrhunderts über Hans Albers, Rodger und Hammerstein, Beatles-Manager Brian Epstein, über Campino und die Toten Hosen bis in die Stadien von Dortmund und Liverpool.

 

Läuft seit 11.5.

Berlin Rebel High School

DE 2016, 97 Min., dt.F., ab 0

In einem Berliner Hinterhof wird seit gut 30 Jahren eine kleine Utopie gelebt, die sich erfolgreich behauptet. Die Schule für Erwachsenenbildung (SFE) hat keinen Rektor und keine Noten. Die Schüler verwalten ihre Ausbildung selbst, bezahlen ihre Lehrer selbst. Alex, Lena und Hanil haben vorher mehrere Schulen abgebrochen und wollen hier das Abitur machen. Der Film, der von einer anderen Idee von Schule erzählt, ist für den Deutschen Filmpreis nominiert.

 

Chris (Daniel Kaluuya) zweifelt…

Läuft seit 4.5.

Get Out

USA 2017, 104 Min., engl. O.m.U., ab 16

Chris ist schwarz. Ein halbes Jahr ist er jetzt mit der weißen Rose zusammen und die beiden sind auf dem Weg zu Rose’ Eltern und ihrem schicken Haus am See. Chris macht sich Gedanken wegen seiner Hautfarbe. Aber alles läuft super! Nach einer ziemlich aufregenden Hypnose-Sitzung mit Rose’ Mutter wird Chris allerdings vorsichtig. Die schwarzen Bediensteten des Hauses verhalten sich sehr seltsam. Was läuft hier zwischen Schwarz und Weiß wirklich ab?

Jordan Peele ist ein schwarzer Meister der Rassismus-Gags. Sein Filmdebüt spielt mit allen Licht- und Schattenseiten des Genres.

 

Start ab 10.11.

Manche hatten Krokodile

DE 2016, 91 Min., dt.F., ab 0

Vorstellung mit Gast 10.7. um 20:00 Uhr

Um den Hamburger Stadtteil St. Pauli ranken sich zahllose Legenden und Mythen. Heute sind fast nur noch die Erinnerungen geblieben. Vor Jahrzehnten sind sie auf St. Pauli gestrandet: Als Tänzerin oder Stripperin, Wirt oder Bardame, Seemann oder Zuhälter haben sie sich durchgeschlagen. Sie treffen sich tagsüber in ihrer Stammkneipe, um sich an frühere Zeiten zu erinnern. Sie erzählen von der Suche nach Gold und von sinkenden Schiffen, vom … mehr ->

Vorstellung mit Gast
Am 10. Juli um 20 Uhr ist Regisseur Christian Hornung und seinem Film über St. Pauli ein weiteres Mal zu Gast.

 

 
Unsere Partner...

Europa Cinemas logo

AG-KINO logo

VIERUNDZWANZIG.DE