Infos

Kino für alle
Unser Film-Angebot mit Audio-deskription und erw. Untertiteln.

Geschenkgutscheine und Cinecard online bestellen
oder an der Kasse kaufen.

Programmheft als pdf

Wochenprogramm (pdf)
Immer ab Montags-Abends.
Und ggf. das der Vorwoche.

15.09.2016

Unsere Reihen

Paula Modersohn-Becker
begleitend zur Ausstellung im Bucerius Kunst Forum (4. Februar bis 1. Mai 2017)

Oscar-Favoriten 2017
Ein Überblick über die Filme mit Chancen für die Verleihung am 26. Februar. 

„Licht und Dunkel“
mit Terminen und Gästen Februar bis Mai 2017 

Newsletter abonnieren…

Facebook

ABATON-BISTRO
Die besondere Mischung aus Studenten, Kinobesuchern und Bewohnern des Grindelviertels.

Wir haben immer
einen Parkplatz für Sie

Für 2 Euro können Sie einen Platz buchen auf dem beleuchteten Parkplatz hinter dem „Bunker“ gegenüber des Kinos. Zufahrt über Binderstraße (siehe Plan).

Die Abaton-FAQ
Eine schnelle Antwort auf 44 Fragen rund um Karten, Kino und Programm.
Weitere Infos zu Offnungszeiten, Anfahrt, Kartenpreise u.s.w. finden Sie auf der Service-Seite.

English versions
Expect at least one film in english on our screens a night!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Veranstaltungen

Do 23.2. um 20:00 Uhr

Neo Rauch

DE 2016, 101 Min., dt.F., ab 0

Premiere
Am 23. Februar um 20 Uhr ist Regisseurin Nicola Graef zu Gast.

„Film im Gespräch“ 
Am 28. Februar um 20 Uhr ist Nicola Graef ein zweites Mal im Abaton zu Gast.

 

Birthe Krabbes

Sa 25.2. um 17:15 Uhr

Die Gabe zu Heilen

DE 2016, 106 Min., dt.F., ab 0

Premiere
Am 25. Februar um 17.15 Uhr sind Regisseur Andreas Geiger und die Hamburger Heilerin Birthe Krabbes im Abaton zu Gast.

 

Neue Filme

Läuft seit 23.2.

Bibi & Tina – Tohuwabohu Total

DE 2017, 110 Min., dt.F., frei ab 0/empf. ab 8

Regisseur Detlev Buck sagt: „Aus gegebenen Anlass in der Welt machen wir weiter. Bibi und Tina sind und bleiben offen und unbestechlich.“ War er meint, werdet ihr sofort verstehen, wenn ihr den Film seht. Bibi & Tina 4 ist hochaktuell: wo Hexenkraft nicht mehr hilft, tritt gemeinsames Handeln an die erste Stelle.

 

Birthe Krabbes

Start ab 23.2.

Die Gabe zu Heilen

DE 2016, 106 Min., dt.F., ab 0

Premiere 25.2. um 17:15 Uhr

Dieser Film des Regisseurs Andreas Geiger schaut „Wunderheilern“ auf die Finger! Wir sehen, wie sie ihre althergebrachten, oft obskur wirkenden Methoden anwenden. Da wird gebetet, gependelt und mit geweihten Kräuterbüscheln geklopft. Und natürlich stellt sich die Frage: Was geschieht hier wirklich? Was ist ihre Gabe?

Fünf Heiler – zwei Frauen und drei Männer – sprechen über ihre persönlichen … mehr ->

Premiere
Am 25. Februar um 17.15 Uhr sind Regisseur Andreas Geiger und die Hamburger Heilerin Birthe Krabbes im Abaton zu Gast.

 

Gael García Bernal
als tragikomischer Kommissar

Läuft seit 23.2.

Neruda

Chile u.a. 2014, 108 Min.,dt.F.|span. O.m.U.

Der chilenische Dichter, Politiker und Literatur-Nobelpreisträger Pablo Neruda war eine widersprüchliche Persönlichkeit. Große Sympathien schlugen ihm entgegen, als der 46jährige 1950 im chilenischen Senat den korrupten Präsidenten Videla offen angriff. Wie schon Jahre zuvor, entkam der aufsässige Denker in letzter Minute einer Verhaftung. 

Während dieser Jahre entstand sein Hauptwerk, der „Canto general“, … mehr ->

 

Läuft seit 23.2.

Lion

US/GB/AU 2016, 120 Min., engl. O.m.U., ab 12

1986 in einem kleinen Ort im Westen Indiens. Der fünfjährige Saroo und sein älterer Bruder treiben sich nachts auf dem Bahnhof des Nachbarortes herum, in der Hoffnung mit kleinen Aufträgen der Mutter beim Unterhalt ihrer kleinen Familie zu helfen. Saroo schläft irgendwann ein, bleibt allein zurück und steigt in den falschen Zug „nach Hause“. Tatsächlich hält der Zug erst wieder an seinem Ziel, der Hafenstadt Kalkutta … mehr ->

 

Läuft seit 16.2.

Elle

FR/DE/BE 2016, 126 Min., dt.F.|frz. O.m.U., ab 16

Bei den Golden Globes wurde ,Elle‘ mit dem Preis als Bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet. Bei den Oscars ist Isabelle Huppert als Beste Hauptdarstellerin nominiert.

 

Läuft seit 16.2.

T2 Trainspotting

GB 2016, 117 Min., engl. O.m.U.

… seit Renton, Sick Boy, Begbie and Spud sich durch das harte Leben von ,Trainspotting‘ schlugen. Danny Boyle erzählt seit gut zehn Jahren, daß er ein Sequel des Films machen möchte, der die Karrieren von Ewan McGregor, Robert Carlyle und auch seine eigene angestoßen hatte. Die Darsteller sollten aber schon richtig älter sein.

Im Frühsommer 2016 war es soweit: Nachdem es Boyle gelungen war, die vier Hauptdarsteller … mehr ->

 

Läuft seit 16.2.

Mein Leben als Zucchini

FR/CH 2016, 66 Min., dt.F., frei ab 0/empf. ab 8

,Mein Leben als Zucchini‘ ist für den Oscar als Bester Animationsfilm nominiert !!

 

Läuft seit 9.2.

Was hat uns bloß so ruiniert

AT 2016, 96 Min., dt.F.

Drei Paare, drei Kinder. Stella (und ihr Mann), Ines (und ihr Mann) und Mignon (und ihr Mann) beschließen gleichzeitig, ein Kind zu bekommen (teils sehr bewusst, teils auch nicht sooo exakt geplant). Jedenfalls sind die Kinder jetzt da und das Leben der Paare ist nicht mehr wie zuvor…

Stella ist in ihrer Beziehung die professionell aktive, ihr Mann macht den Hausmann. Ines geht die Dinge mit großer Gelassenheit an: Bloß nicht wegen des … mehr ->

 

Pierre Deschamps, René Redzepi

Läuft seit 9.2.

Noma

GB 2015, 99 Min., engl. O.m.U.

In einer unglaublichen Erfolgsgeschichte ist das Restaurant „Noma“ in Kopenhagen in die Riege der internationalen Top-Restaurants aufgestiegen. „From Zero to Hero“, wie sein Besitzer und Chefkoch sagt. René Redzepi hat allerdings nicht weniger getan, als die „nordische Küche“ neu zu erfinden – immer mit der Idee, „Zeit und Ort“ zusammenzubringen: die Produkte der Jahreszeit und die Zutaten aus dem … mehr ->

 

Läuft seit 2.2.

Timm Thaler

DE 2016, 102 Min., dt.F., frei ab 0/empf. ab 8

Andreas Dresen hat das Kinderbuch von James Krüss verfilmt, das – 1962 erschienen – eine Geschichte aus den 20er Jahren erzählte. Das Buch von James Krüss ist eine Mischung aus Kapitalismus-Kritik (jawohl!), dunkler Magie und Kinder-Abenteuer. Der reiche Mann nennt sich – auch im Film – Lefuet. Das kann man auch rückwärts lesen! 

 

Klaus Martens

Läuft seit 2.2.

Erzähl es niemandem!

DE 2016, 89 Min., dt. F.

Ostern 1942. Auf der norwegischen Insel Hinnøy, nördlich des Polarkreises, begegnen sich Lillian und Helmut: die junge Norwegerin und der deutsche Wehrmachtssoldat. Es ist Liebe auf den ersten Blick.

Lillian muss ihr Verhältnis zu dem dt. Soldaten verstecken. Als eine jüdische Familie aus ihrer Nachbarschaft verschwindet, spricht sie Helmut darauf an und erfährt sein großes Geheimnis mit den Worten: „Erzähle niemand, was … mehr ->

 

Läuft seit 2.2.

From Business to Being

DE 2016, 89 MIn., dt.F.

,From Business To Being‘ erzählt die Geschichte von drei Führungskräften, die sich auf die Suche gemacht haben nach Wegen aus dem „Hamsterrad des Getriebenseins“: Ein ehemaliger Investmentbanker bei Lehman Brothers, ein Großprojektmanager der Automobilindustrie und ein Gebietsverantwortlicher der Drogeriemarktkette dm.

Der Film gewährt Einblicke in die Gefühlswelt der sonst so abgeriegelten Welt der Business-Leader … mehr ->

 

Läuft seit 26.1.

Wendy

DE 2017, 91 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 7

Zuerst will Wendy ja nicht. Ihre Eltern haben entschieden und Wendy muss mit. Aus der Stadt zieht die Familie aufs Land, auf Großmutters heruntergekommenen Pferdehof. Wendy mag keine Pferde; da war ein Unfall, der hat ihr die Lust genommen. Zum Glück hat ihre Oma Verständnis für das junge Mädchen! 

Wendy lernt das verletzte Fohlen Dixie kennen, um das sie sich dann mehr und mehr kümmert. Und weil Pferde nun einmal faszinierend … mehr ->

 

Läuft seit 26.1.

Jackie

US/CL 2016, 100 Min., engl. O.m.U.

Bei den Oscars ist der Film dreimal nominiert. Neben Natalie Portman in der Hauptrolle sind die Kostüme (was wie ein posthumer Oscar für Jacqueline Kennedy wäre, die mit ihrer Kleidung eine ganze Generation inspiriert hat) und Mica Levi für seine zum Teil ungewöhnliche Filmmusik nominiert.

 

Läuft seit 19.1.

Nicht ohne uns!

DE 2016, 91 Min., dt.F., frei ab 0/empf. ab 10

Der Film von Sigrid Klausmann gibt 16 Kindern rund um den Erdball das Wort. Die Mädchen und Jungen aus Asien, Afrika, Europa und Südamerika erzählen von ihrem Leben, wie sie wohnen und vieles mehr. Wir gehen mit ihnen zur Schule und sehen sie in ihrem Alltag, während die Kinder preisgeben, was sie mögen, was nicht, was sie befürchten, was sie erhoffen… Ein sorgfältiger Film über das Kindsein heute, der aufzeigt, was die … mehr ->

 

Läuft seit 19.1.

4 – Das Quatuor Ebène

DE/IT/AT 2015, 94 Min., O.m.U.

1999 hat sich das französische Quatuor Ebène am Konservatorium von Boulogne-Billancourt südwestlich von Paris zusammengefunden. Fünf Jahre später gewannen die Musiker den Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München und stiegen damit in die Weltspitze auf.

Nach und nach führt der Film den Zuschauer in das Wechselspiel zwischen den vier Musikern ein, die wir auf ihrer Italien-Tournee begleiten. Bozen, Perugia, Florenz und … mehr ->

 

Start ab 19.1.

Manchester by the Sea

US 2016, 138 Min., engl. O.m.U., ab 12

„Licht und Dunkel“ 3.4. um 20:00 Uhr

Bei den Oscars ist der Film mit 6 Nominierungen dabei. Drei davon gehen an Darsteller: Casey Affleck als Hauptdarsteller (hat ja schon einen Golden Globe für die Rolle bekommen), sowie Michelle Williams (als Ex-Frau) und Lucas Hedges (er spielt den Sohn des Bruders) als Nebendarsteller. Daneben gibt es Nominierungen als Bester Film, sowie für Drehbuch und Regie.

„Licht und Dunkel“
Am 3. April um 20 Uhr begleitet Pastor Michael Brems den Film.

 

Läuft seit 12.1.

La La Land

US 2016, 128 Min., engl. O.m.U., ab 0

Für die Oscars ist ,La La Land‘ insgesamt 14mal nominiert (und damit Favorit vor Arrival und Moonlight, die beide 8 mal nominiert sind). Neben Emma Stone und Ryan Gosling sind das Nominierungen für Bester FilmDrehbuchRegieKameraSchnitt. Dazu gibt es zwei Ton-Nominierungen (Sound, Sound-Mixing) und drei(!) Musik-Nominierungen: Score und zwei Songs des Films.

 

Chris Kraus

Start ab 12.1.

Die Blumen von gestern

AT/DE 2016, 126 Min., dt.F., ab 12

Vorstellung mit Regisseur 3.5. um 20:30 Uhr

Toto ist Holocaustforscher und steckt in einer Lebenskrise. Er gibt alles für seine Arbeit, aber er ist eben auch ein Enkel nationalsozialistischer Täter. Da läuft ihm Zazie über den Weg, eine junge Französin, in die er sich schnell verliebt. Wie sich herausstellt, wurde ihre Großmutter in Auschwitz ermordet.

Vorstellung mit Regisseur
Am 3. Mai kommt Chris Kraus zur 20.30-Vorstellung der ,Blumen von gestern‘, nachdem er zuvor im Literaturhaus aus seinem Buch ,Das kalte Blut‘ liest (Beginn 19.30 Uhr).

 

Start ab 15.12.

Paula

DE/FR 2016, 123 Min., dt.F., ab 12

Jeden Sa vom 29.4. um 12:45 Uhr
Jeden So vom 30.4. um 10:45 Uhr
24.3. um 17:30 Uhr: mit Einführung
1. Mai-Matinee 1.5. um 10:45 Uhr

Carla Juri führt uns in der Rolle der Paula durch das wilde Leben einer Ausnahmekünstlerin. Sie gibt dem Film eine leichte, außergewöhnliche Kraft. In Venedig bekam ,Paula‘ den wichtigen Preis der Jury.

 

There she goes…

Läuft seit 24.11.

Arrival

US 2016, 117 Min., engl. O.m.U., ab 12

Bei den Oscars liegt ,Arrival‘ mit 8 Nominierungen gleichauf mit ,Moonlight‘ (getoppt von ,La La Land‘ mit 14 Nennungen): Bester FilmDrehbuchRegieKameraSchnittProduktions-DesignSound und Sound-Mixing.
Für Amy Adams wäre es die sechste Oscar-Nominierung gewesen, aber sie ist nicht nominiert. Amy Adams war übrigens sieben Mal für die Golden Globes nominiert und hat zwei Globes für ,American Hustle‘ (2014) und ,Big Eyes‘ (2015) bekommen.

 

Start ab 10.11.

Manche hatten Krokodile

DE 2016, 91 Min., dt.F., ab 0

Mit Regisseur 16.3.+28.3. um 20:00 Uhr
und 2.4. um 11:00 Uhr
und noch einmal am 25.4. um 20:00 Uhr

Um den Hamburger Stadtteil St. Pauli ranken sich zahllose Legenden und Mythen. Heute sind fast nur noch die Erinnerungen geblieben. Vor Jahrzehnten sind sie auf St. Pauli gestrandet: Als Tänzerin oder Stripperin, Wirt oder Bardame, Seemann oder Zuhälter haben sie sich durchgeschlagen. Sie treffen sich tagsüber in ihrer Stammkneipe, um sich an frühere Zeiten zu erinnern. Sie erzählen von der Suche nach Gold und von sinkenden Schiffen, vom … mehr ->

Vorstellungen mit Regisseur
Christian Hornung ist wieder am 16. und 28. März um 20 Uhr zu Gast … und im April in der Matinee am 2.4. und am 25.4. um 20 Uhr.

 

Läuft seit 20.10.

Burg Schreckenstein

DE 2016, 96 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 6

Ralf Huettner (,Der Koch‘, ,Vincent will Meer‘) und sein Drehbuchautor Christian Limmer haben aus drei der Bücher von Oliver Hassencamp ihre Filmstory gestrickt, die mit einem großen Fest auf Burg Schreckenstein endet. Neben den tollen (unbekannten) Kinderdarstellern spielen Sophie Rois und Henning Baum die Chefs der beiden Internate. Harald Schmidt ist der Burgherr.

 

 
Unsere Partner...

Europa Cinemas logo

AG-KINO logo

VIERUNDZWANZIG.DE