Ein Rundgang durchs Abaton

Eine kleine Auswahl
unserer Gäste.

Eine (fast) vollständige Liste
bietet der Teppich im Foyer...
(Es kommen ja jeden Monat neue Gäste dazu...!)



Nein, das sind keine Gäste, das waren unserer Kassiererinnen (anno 1995) auf der Premiere von ,Die dreifache Locke

Die Premiere von
Die Blume meines Geheimnisses
Marisa Paredes lächelte,
während Pedro Tiefgründiges
über die Tortilla preisgab:
„Wenn Du morgens Tortilla machst
und willst eine Kartoffel schälen,
da merkst Du: So eine Kartoffel kannst Du nicht belügen.
Sie weiß, was mit Dir los ist!

Der bescheidene Typ mit der Kappe
hat ,American Beauty‘ gemacht:
Sam Mendes im Abaton.

Der ,Elling‘-Autor Ingvar Ambjørnsen,
das ist der Mensch rechts.
Die anderen sind die Musiker von AIRS.

Susanne Weingarten beriet Sie
in ihrer Filmreihe
,Bodies of Evidence‘.

Achim Borries, August Diehl:
Achimtalk nach
,Was nützt die Liebe in Gedanken‘

Die Geschwister Mann waren nicht zu Gast.
Hübsches Bild...!

Vielleicht ...? Nein, wohl nicht.

Der Fassbinder war ’mal da,
als seine ,3. Generation‘ lief,
aber er hat nur kurz über die Brille gekuckt,
und ist wieder gegangen.

DDR-Regisseur Frank Beyer kam
zusammen mit Jutta Hoffmann.

Und Wolf Haas war da!

Audrey Tautou und Jean-Pierre Jeunet
waren definiv nie im Abaton:
Aber was nicht ist...

Julia Hummer, die einsame Heldin
aus ,Die innere Sicherheit‘

Dokumentarfilmer Andres Veiel war da
(nicht nur zu ,Black Box BRD).

Fatih Akin und Idil Üner waren da,
aber hier sind sie in einem Film,
genauer: in Idils Kurzfilm
,Die Liebenden vom Hotel von Osman‘

Harold Nebenzahl war der Star-Gast
des Nebenzahl-Filmfestivals.

Daniel Brühl kam zum ,Weissen Rauschen‘
und zu ,Good Bye Lenin‘
und zu ,Nichts bereuen‘
Hier sitzt er mit Mary-Lou Sellem
in der Straßenbahn. Mary-Lou kam nicht.

Otto Tausig (und Jan Schütte) waren
zu Jan Schüttes ,Auf Wiedersehen Amerika‘ zu Gast.

Aglaila Szyzkovitz spielt in ,Das Sams‘.

Fatih Akin
kam praktisch zu jedem seiner Filme ins Abaton
(hier steht er hinter der ,Solino‘-Kamera)

Rosa von Praunheim
hat fast alle seine Filme im Abaton präsentiert.


Kommt jeden 16. Juni:
,Bloomsday‘ in memoriam James Joyce.

Die Hauptdarsteller von
,Verrückt nach Paris‘:
Frank Grabski,
Paula Kleine,
Wolfgang Göttsch

Devid Striesow
blieb einen ganzen Abend
und zeigte drei seiner Filme.