Cinéfête 2017

Das französische Jugendfilmfestival vom 24.-28. April 2017

Infos zum Cinéfête und Trailer der Filme finden Sie auch auf der Cinéfête-Seite des Institut Français.

Es gibt dort eine Übersicht der gezeigten Filme auf deutsch.
Die umfangreichen Materialhefte (Dossiers) zu den Filmen sind auf französisch.

Das Programm im Abaton können Sie als Tabelle auf einem A4-Blatt (pdf) downloaden.
Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Cinéfête-Formular (doc/pdf), das Sie bitte an uns
- faxen (040 41 320 310) oder
- an unser Büro mailen (office@abaton.de).

Gruppen ab 10 Personen können gerne zusätzliche Termine über unser Büro buchen (040 41 320 330).

Filmtitel
Starttermin
Feste Termine, Veranstaltungen
5.11.15
und 26.4. um 12:30 Uhr, 26.4. um 15:00 Uhr
und 27.4. um 10:30 Uhr, 27.4. um 17:15 Uhr
Fatima
Dokumentarfilm
--
und 26.4. um 09:00 Uhr, 27.4. um 13:30 Uhr
2.7.15
Cinéfête 26.4. um 11:00 Uhr, und am 27.4. um 15:15 Uhr
Mikro und Sprit
Dokumentarfilm
--
28.1.16
sowie 26.4. um 13:00 Uhr, und 28.4. um 11:00 Uhr
Tomorrow
Dokumentarfilm
2.6.16
und am 27.4. um 11:00 Uhr
Vorstellung mit Gästen 22.5. um 20:00 Uhr
Tout en Haut du Monde
Dokumentarfilm
--

Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Mi 26.4.
15:00
frz. OmU
Do 27.4.
17:15
frz. OmU

Die Schüler der Madame Anne

Regie: Marie-Castille Mention-Schaar
FR 2014, 105 Min., frz. O.m.U., ab 12 (9.-13. Klasse)
Start war 5.11.15

und 26.4. um 12:30 Uhr, 26.4. um 15:00 Uhr
und 27.4. um 10:30 Uhr, 27.4. um 17:15 Uhr

Nach einer wahren Geschichte

Eine Schulklasse in Frankreich. Die Schüler sind faul und unerträglich – obwohl sie eine starke Frau aus Klassen- und Geschichtslehrerin haben. Als sie nach einer Pause von einem Monat die Klasse wieder übernimmt, geht alles drunter und drüber. Madame Anne schlägt der Klasse vor am „Nationalen Wettbewerb zum Widerstand und zur Deportation“ teilzunehmen… (mehr ---> )


Fatima

Regie Philippe Faucon
FR 2015, 79 Min., frz. O.m.U., 9.-13. Klasse
Start war --

und 26.4. um 09:00 Uhr, 27.4. um 13:30 Uhr

3 Césars in Frankreich (darunter Bester Film !)

Fatima muss ihre zwei Töchter versorgen: Die 15-jährige Souad, eine rebellische Teenagerin, und die 18-jährige Nesrine, die bald mit dem Medizinstudium anfangen soll. Ihr Stolz und ihre Freude sind auch immer wieder die Quelle ihres Kummers. Um ihren Mädchen die bestmögliche Zukunft zu sichern, schuftet Fatima zu den unmöglichsten Zeiten als Putzfrau. Eines Tages fällt sie unglücklich die Treppe herunter. In dieser Situation schreibt sie ihren Töchtern auf Arabisch das, was sie auf Französisch nie sagen konnte.


Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Do 27.4.
15:15
frz. OmU

Liebe auf den ersten Schlag

Regie Thomas Cailley
FR2014, 98 Min., frz.O.m.U., ab 12 (10.-13. Klasse)
Start war 2.7.15

Cinéfête 26.4. um 11:00 Uhr, und am 27.4. um 15:15 Uhr

Zwei, die nicht mitmachen wollen

,Les Combattants‘ ist die Geschichte einer ganz besonderen Liebe. Arnaud trifft in seinen Sommerferien auf Madeleine, die ganz anders ist als er. Während er das Leben locker nimmt, zieht sie ein hartes Überlebenstraining durch, da sie fest davon überzeugt ist, dass der Weltuntergang kurz bevorsteht. Sie ist schroff, unbeirrbar und faszinierend. Bevor Arnaud weiß, wie ihm geschieht, hat er sich zusammen mit Madeleine beim großen Survival-Training angemeldet. Und bekanntlich ziehen sich Gegensätze an… (mehr ---> )


Mikro und Sprit

Drehbuch, Regie Michel Gondry
FR 2016, 104 Min., frz. O.m.U., 7.-10. Klasse
Start war --

„Träumer“ Michel Gondry schickt zwei Jungs auf ein Sommerabenteuer

Mit einem Rasenmäher-Motor und ein paar Brettern zimmern sich Daniel und Théo ein liebevoll gestaltetes, wenn auch skurriles, vor allem aber fahrbares Haus. Ein abenteuerlicher Roadtrip – mit maximal 20 km/h – über die französischen Landstraßen beginnt. Sie lernen neue Freunde kennen, liefern sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei und machen vor allem das, was sie schon immer tun wollten: die Freiheit genießen, einen wundervollen Sommer lang! (mehr ---> )


Sebastian und die Feuerretter

Regie: Christian Duguay
FR 2015, 97 Min., frz. O.m.U., ab 6 (4.-7. Klasse)
Start war 28.1.16

sowie 26.4. um 13:00 Uhr, und 28.4. um 11:00 Uhr

Ein Junge, ein Hund und ein großes Abenteuer

Dieses Abenteuer, das neben Romantik reichlich Action und Drama bietet, wird für Sebastian nicht nur zur Mutprobe, sondern auch zur Entdeckung eines neuen – und zuerst denkbar unbequemen – „Vaters“. (mehr ---> )


Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Mo 22.5.
20:00
OmU

Tomorrow

Regie: Cyril Dion, Mélanie Laurent (Dokumentarfilm)
FR 2015, 118 Min.,frz./engl . O.m.U., ab 0 (8.-13. Klasse)
Start war 2.6.16

und am 27.4. um 11:00 Uhr
Vorstellung mit Gästen 22.5. um 20:00 Uhr

In welcher Welt werden unsere Kinder leben?

Als die Schauspielerin Melanie Laurent vor drei Jahren ein Kind bekam, stellte sie sich die Frage, in welcher Welt das Kind leben wird, in welcher Zukunft. Zusammen mit Cyril Dion, der acht Jahre eine NGO geleitet hat, hat sie alternative Projekte überall auf der Erde besucht. An Lösungen fehlt es nicht… (mehr ---> )

Vorstellung mit Gästen
In Kooperation mit der Loki Schmidt Stiftung, dem Springer-Backwerk, der Initiative Gentechnikfreie Metropolregion Hamburg und dem Hamburger Zukunftsrat zeigen wir ,Tomorrow‘ am 22. Mai um 20 Uhr – mit Gästen der beteiligten Institutionen.


Tout en Haut du Monde

Regie und Design: Rémi Chayé (Animationsfilm)
FR 2015, 80 Min., frz. O.m.U., 1.-6. Klasse
Start war --

Ein junges Mädchen bricht auf zum Nordpol

1882 in Sankt Petersburg. Der Großvater von Sasha, einem blaublütigen Mädchen, ist einst aufgebrochen, um den Nordpol zu erreichen. Von ihm hat Sasha ihre große Abenteuerlust. Er ist aber verschwunden und Sasha langweilt sich im konventionellen Hofleben. Gegen den Willen ihrer Eltern reißt sie aus und versucht, ihren Großvater wiederzufinden.

Tout en haut du monde" beweist erneut die Lebendigkeit, Kreativität und Feinheit der französischen und europäischen Animationsfilmkunst (Cahiers du Cinéma). Der Film gewann den Publikumspreis beim Internationalen Festival für Animationsfilme Annecy 2015.