Silence

Regie: Martin Scorsese
Buch: Jay Cocks, Martin Scorsese nach dem Roman von Endō Shūsaku
Kamera: Rodrigo Prieto
Musik: Kim Allen Kluge, Kathryn Kluge
Darsteller: Andrew Garfield, Adam Driver, Liam Neeson, Tadanobu Asano, Issei Ogata, Shinya Tsukamoto, Ciarán Hinds
US 2016, 161 Min., dt.F.
 feste Termine im  FilmABC
 läuft die engl. OmU 14.4. um 11:00 Uhr

Dieses Schweigen

In seinem neuen Film schickt Martin Scorsese zwei Jesuiten-Mönche aus Portugal in das mittelalterliche Japan, um dort einen abtrünnigen – eventuell unter Folter zum Abschwören gezwungenen Missionar – zu finden und nach Portugal zurückzubringen. Ihr Auftrag ist alles andere als einfach, denn Japan hat dreißig Jahre zuvor (1614, um genau zu sein) beschlossen, alle Christen von der Insel zu verbannen.

Martin Scorsese rechnet in ,Silence‘ – wie er selbst sagt – mit seinem lebenslangen Kampf mit Religion und Kirche ab. Die Titelrollen haben Andrew Garfield (der Held aus ,Hacksaw Ridge‘) und Adam Driver (den wir eben noch in Jarmuschs ,Paterson‘ sahen) übernommen. Liam Neeson spielt den glaubensmäßig gestrandeten Missionar. Der Film folgt dem Roman des (christlichen) Japaners Endō Shūsaku.

„Licht und Dunkel“
Am 27. März um 19.45 Uhr ist nach dem Film der Jesuitenpater Martin Löwenstein SJ zu Gast.

dt. Trailer

engl. Trailer (ohne UT)