Om Shanti Om

Regie: Farah Khan
Drehbuch mit Mayur Puri, Mushtaq Sheikh
Kamera: V. Manikandan
Musik: Vishal Dadlani, Shekhar Ravjani, Pyarelai Ramprasad Sharma
Darsteller: Shah Rukh Khan, Deepika Padukone, Arjun Rampal, Kirron Kher, Sheyras Talpade
Indien 2007, 162 Min., hindi O.m.U., ab 12
 feste Termine im  FilmABC

Indische Filmwelt hoch zwei

Ein junger Mann, der als Komparse beim Film arbeitet, verliebt sich in eine schöne, junge Filmdiva, die von einem coolen Filmproduzenten aufgebaut wurde. Zusammen mit seinem Freund schleicht er sich auf die Premiere ihres neuen Films … und tatsächlich, er kann zwei Worte mit ihr wechseln (oder könnte, wenn er nicht die Sprache verloren hätte). Doch die süßeste aller Liebesgeschichten, die da ihren Anfang nimmt (und ausführlich betanzt und besungen wird), währt nur kurz. Die schöne Shanti wird in einer brennenden Kulisse des Studios eingeschlossen und auch der junge Held überlebt seine verzweifelten Rettungsversuche nicht.

Doch mit soviel Liebe (und Wut) im Bauch, da kann man nicht aufgeben. Und im Indien (und vor allem im Film) ist die Sache recht einfach: Da wird man wiedergeboren. Auch wenn der Rest des Films quasi eine Rachegeschichte ist (oder sagen wir: ein Schrei um Gerechtigkeit), hält das niemand davon ab, sich bestens zu unterhalten, noch mehr zu tanzen (und mit nacktem Oberkörper!).

Der Film der Regisseurin Farah Khan spielt im indischen Filmbusiness und dort in zwei Epochen: den 70ern und der Jetztzeit (also im jahr 2006). Beide Epochen wurden mit viel Liebe zum Detail gezeichnet. In den 70er Jahren gab es nicht nur knallbunte Kleidung und billige Effekte und geradlinige Songs. Da wird auch der eine oder andere Star von damals ziemlich durch den Kakao gezogen…

Die bezaubernde Deepika Padukone spielt Shanti, dies war erst ihr zweiter Film und der heutige Star wurde dafür mit vielen frühen Preisen bedacht. Shah Rukh Khan – Indiens bekanntester Darsteller  spielt Om. Der Mann ist – obwohl er nur wenige Filme produziert hat – einer der erfolgreichsten Produzenten des Landes. Mit ,Om Shanti Om‘ und dem 2013 gedrehten ,Chennai Express‘ hat er zwei Top-Hits des Bollywood-Kinos hingelegt. Achtung, hier wird reichlich gesungen und getanzt.

Sind nur 40 Jahre…
Vor etwa 14tausend500 Tagen fragte unser Mitarbeiter Michael Ahrweiler bei einem unserer damaligen Vorführer, ob da nicht jemand gebraucht würde … und hat während langer Jahre der Vorführerei auch viel Technik installiert, bevor er sich auf die Redaktion des Programmheftes stürzte, die aktuell in seiner Hand liegt. 
Mit einer kleinen Jubiläumsfeier am 18. August wollen wir Michael Ahrweiler unsere Referenz und unseren Dank erweisen. Er hat sich dazu ,Om Shanti Om‘ ausgesucht und wird mit ein paar Worten in den Film einführen.

2 Szenen des Films (FSK ab 12)