Ich. Du. Inklusion.

Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft
Regie: Thomas Binn (Dokumentarfilm)
DE 2017, 95 Min., dt.F., ab 0
Start ab 4.5.2017
 feste Termine im  FilmABC
 Vorstellung mit Gästen 5.5. um 18:00 Uhr

Inklusion im Alltag einer Grundschule

2014 gab es eine Gesetzesänderung, die es Eltern von Kindern mit Unterstützungsbedarf erlaubt, einen Platz in einer normalen Schule einzufordern. Hinter der inklusiven Idee stand auch der Wunsch, die Förderschulen nach und nach zu schließen. Das Gelingen dieses Plans wird von vielen Seiten bezweifelt. Vor allem Lehrer und Lehrerinnen, die aktiv am Inklusionsprozess beteiligt sind, äußern sich kritisch.

Um die Inklusion im Alltag zu beobachten, fuhren Thomas Binn und sein Team nach Uedem und begleiteten dort über zwei Jahre die Kinder einer Grundschulklasse der Geschwister-Devries-Schule. Ihr Film macht keinen Bogen um die Schwierigkeiten des Projektes, gibt Kindern und LehrerInnen das Wort – ein wirklich gelungener Beitrag, um das Thema Inklusion in der Schule aus seiner pädagogischen Ecke herauszuführen.

Vorstellung mit Gästen
Am 5. Mai diskutieren nach der Vorstellung um 18 Uhr Babett Bünger und Matthias Oehlrich von den Deutschen Lehrergewerkschaften Hamburg (Fachbereich Grund-, Stadtteil- und Sonderschulen) über Film und Thema.