I Am Not Your Negro

Regie: Raoul Peck
Drehbuch: Raoul Peck nach einem Fragment von James Baldwin
Mit James Baldwin, Malcolm X, Medgar Evers, Martin Luther King
Sprecher Samuel L. Jackson
FR/US/BE/CH 2017, 93 Min., engl. O.m.U.
Start ab 30.3.2017
 feste Termine im  FilmABC

James Baldwin und die schwarze Bügerrechtsbewegung

James Baldwin war einer der selbstbewusstesten Autoren der schwarzen Bürgerrechtsbewegung: einsichtig in das Leid der Schwarzen, klarsichtig und hart in seiner Kritik an der ignoranten weißen Mehrheit und doch ohne Hass. Ausgehend von einem unvollendeten Manuskript – einem Brief an seinen Verleger, warum er ein bestimmtes Buch nicht schreiben kann – und anderen seiner Texte – gesprochen von Samuel L. Jackson – porträtiert der Film James Baldwin selbst und drei weitere Streiter der Bürgerrechtsbewegung: Malcolm X, Medgar Evers und Martin Luther King. James Baldwin liebte sein Land, obwohl er wahrscheinlich – wie die drei anderen Männer – ermordet worden wäre, wenn er sich nicht nach Frankreich abgesetzt hätte.

Der Dokumentarfilm von Raoul Peck – auch Regisseur von ,Der junge Karl Marx‘ – erzählt die Geschichte des Kampfes der Schwarzen um Gleichberechtigung in klaren harten Archiv-Bildern – kunstvoll gemischt mit unzähligen Einblendungen zeitgenössischer Kultur in Postern, Filmen und vielem mehr. Immer wieder ist auch James Baldwin im Bild zu sehen – etwa bei seinen TV-Gesprächen mit Dick Cavett. James Baldwin: „In a way, the American Negro is the key figure in this country; and if you don’t face him, you will never face anything.“

engl. OF

Samuel L. Jackson über den Film (engl. OF)