Einsamkeit und Sex und Mitleid

Regie: Lars Montag
Drehbuch: Lars Montag und Helmut Krausser nach seinem Roman
Kamera: Matthias Neumann
Darsteller: Jan Henrik Stahlberg, Friederike Kempter, Bernhard Schütz, Rainer Bock, Eva Löbau, Maria Hofstätter u.v.a.
DE 2017, 119 Min., dt.F., ab 16
Läuft seit 4.5.2017
 feste Termine im  FilmABC

Nach dem Buch von Helmut Krausser

Vincent und Vivien, Minnie und Mahmud, Janine und Julia, Thomas und Uwe – sie alle sind Menschen von heute und „irgendwo nicht ganz dicht“. ,Einsamkeit und Recht und Freiheit‘, ähh sorry, ,Einsamkeit und Sex und Mitleid‘ spielt in einer deutschen Großstadt und verbindet die Leben von gut einem Dutzend Charakteren durch Sex. Und schaut von da aus hinaus in ihre Leben: ein buntes, lustvolles Kaleidoskop von Beziehungen zwischen deutschen Großstädtern.

Helmut Krausser, Autor des gleichnamigen Romans von 2009, und Regisseur Lars Montag haben das gemeinsam das Drehbuch geschrieben, das ein bunter Strauß unbekannter Darsteller um Jan Henrik ,Mäuschenstill‘ Stahlberg in Szene setzt. Deutsches Kino ganz nah dran am Puls der Zeit.

(FSK ab 6)