Der Skandal als vorlauter Bote

Vortragsreihe mit Hannes Heer
 feste Termine im  FilmABC

Poster des Films

Die großen deutschen Geschichtsdebatten als Selbstaufklärung der Gesellschaft und Aneignung der Schuld.

Mit dieser Film- und Vortragsreihe erforscht der Hamburger Historiker und Publizist Hannes Heer bis Oktober 2017 in Vorträgen mit Filmausschnitten die Hintergründe deutscher politischer Skandale von 1955 bis 1995. Ein Faltblatt mit Infos zur ganzen Reihe liegt im Kino aus und gibt’s hier zum Download.

Die Reihe von Abaton und Hannes Heer entstand in Kooperation mit der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft Hamburg e.V., der Evangelischen Akademie der Nordkirche, dem Institut für die Geschichte der Deutschen Juden, der Körber-Stiftung und der KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

Beim fünfte Termin in der Matinee am 21. Mai geht es um
Die Konfrontation mit dem Massenmord an den Juden.
»Holocaust«-Serie und Holocaust-Debatten (1979)

Die im Januar 1979 in den Dritten Programmen der ARD ausgestrahlte US-TV-Serie »Holocaust« erzählte die Geschichte zweier deutscher Familien in Berlin, die sich kannten: Im Schicksal der Familie des jüdischen Arztes Dr. Josef Weiss konnte man alle Stationen der Judenverfolgung bis zum Massenmord nachvollziehen. Die Gegenfigur des Erik Dorf zeigte einen arbeitslosen Juristen, der als einer der Vollstrecker des Völkermordes Karriere machte.

Die Serie wurde ein »Straßenfeger« und für die deutsche Gesellschaft zum Schock: 20 Millionen saßen vor den Fernsehern, 70% von ihnen urteilten positiv und berichteten von Erschütterung, Scham und Tränen. Der Holocaust war in den deutschen Wohnzimmern angekommen: Aus einer abstrakten Opferzahl wurden Menschen mit Gesichtern und Namen. Die Serie markierte den Beginn der Erforschung des Holocaust und einer Kultur der Erinnerung in der Bundesrepublik.

Dazu zeigen wir:
Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiß
Regie: Marvin Chomsky
Drehbuch: Gerald Green
Darsteller: Fritz Weaver, Rosemary Harris, James Woods, Joseph Bottoms, Meryl Streep, Blanche Baker, Michael Moriarty
US 1978, 420 Min., dt.F., ab 12

Vortrag mit Filmausschnitten
In der Matinee am 21. Mai spricht Hannes Heer über die „Holocaust“-Serie und die auf sie folgenden Holocaust-Debatten in Deutschland. Ulrich Hentschel moderiert das Gespräch.