Drehort Bendestorf

Hamburg im Film
 feste Termine im  FilmABC

Von HIldegard Knef bis John Lennon

Im Februar dieses Jahres hat das Filmmuseum im Landkreis Harburg seine neuen Räumlichkeiten auf dem ehemaligen Gelände der Atelierbetriebe Bendestorf eröffnet. Es zeigt Aufstieg und Fall der Jungen Film-Union. Die Auswahl von Dokumentaraufnahmen zeigt die vielschichtige Entwicklung dieses Produktionsstandortes seit 1947: von der legendären Sünderin mit Hildegard Knef bis zur Kriegsfilm-Groteske Wie ich den Krieg gewann mit John Lennon Ende der 1960er Jahre.

Studio Bendestorf und die Junge Film Union
20 Spielfilme in fünf Jahren, die Blütezeit und der Niedergang des Filmproduzenten und Drehbuchautors Rolf Meyer 

Erinnerungen an Rolf Meyer
Die Schauspielerin Friedel Rostock, Meyers letzte Lebensgefährtin, berichtet über ihre Arbeit in Bendestorf

Filmstadt Bendestorf
Dennis Albrecht stellt sein Filmprojekt vor: (Geister-)Szenen aus und über Bendestorf

Illustrierte
Ein Kurzfilm aus der Ära Rolf Meyer mit Bezug zur Gründung des Stern in Hamburg. Er lief 1951 als Vorfilm zur Premiere des Willi-Forst-Films Es geschehen noch Wunder, von dem eine niederländische Version (Zwei Herzen - eine Melodie) aufgetaucht ist, die demnächst im Bendestorf wiederaufgeführt wird.