Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
So 28.1.
11:00
dtF

Resilienz

Ein jüdisches Leben trotzt Hitler
Regie: Jorge Sánchez Calderón
Produktion: Erika Toman
Kamera: Vojtech Vancura
DE 2016, 60 Min., dtF
 feste Termine im  FilmABC
 Zum Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus 28.1. um 11:00 Uhr

Hans Gaertner

Eine transgenerationale Betrachtung

Zusammen mit der KZ-Gedenkstätte Neuengamme zeigen wir den Film ,Resilienz‘ von Jorge Sánchez Calderón über den Hamburger Auschwitz-Überlebenden Hans Gaertner.

Hans Gaertner wurde im Januar 1926 in eine jüdisch-tschechoslowakische Familie in Hamburg geboren. 1938 emigrierte die Familie ohne den Vater in die Tschechoslowakei, um den Nationalsozialisten zu entkommen. 1941 wurde Hans Gaertners Vater von den Nationalsozialisten in das Getto Minsk deportiert und dort ermordet. Seine Mutter und sein Bruder flüchteten in die Schweiz. Hans Gaertner wurde 1942 in das Getto Theresienstadt und von dort im Dezember 1943 in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Er wurde nach Schwarzheide verlegt, einem Außenlager des KZ Sachsenhausen. Hans Gaertner überlebte und kehrte nach Prag zurück. Er studierte Jura und arbeitete als Journalist und Übersetzer.

Der Film beschäftigt sich mit Gaertners Lebensgeschichte und den Auswirkungen von Krieg und Holocaust auf drei Generationen einer Familie bis heute.

Vorstellung mit Gästen
In der Matinee am 28. Januar diskutieren bei dieser Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Neuengamme anlässlich des Gedenktags zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus im Anschluss an den Film Dr. Oliver von Wrochem (KZ-Gedenkstätte Neuengamme), der Protagonist Dr. Hans Gaertner und/oder seine Tochter, sowie die Psychologin Dr. Erika Toman (Produzentin des Films).

dt. Trailer (FSK ab 0)