Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
Do 21.9.
15:00
dtF
Fr 22.9.
15:00
dtF
Sa 23.9.
15:00
dtF
So 24.9.
15:45
dtF
Mo 25.9.
15:00
dtF
Di 26.9.
15:00
dtF
Mi 27.9.
15:00
dtF

Amelie rennt

Regie: Tobias Wiemann
Drehbuch: Natja Brunckhorst
Kamera: Martin Schlecht
Musik: Tobias Kuhn, Markus Perner
Darsteller: Mia Kasalo, Samuel Girardi, Susanne Bormann, Denis Moschitto, Jasmin Tabatabai, Shenia Pitschmann
DE 2017, 97 Min., dt.F., ab 6/ empfohlen ab 10, Schulvorstellungen
Läuft seit 21.9.2017
 feste Termine im  FilmABC
 fest 21.9.–27.9. um 15:00 Uhr

Smarter Kinderfilm

Asthma mit 13, das ist kein Pappenstiel. Und jetzt hat Amelie einen Anfall gehabt, der ihren Eltern echt Angst gemacht hat (und das, obwohl die gar nicht mehr zusammen sind). Der Arzt empfiehlt einen Aufenthalt in den Bergen, etwa in dieser Klinik in Südtirol. Amelie kann es nicht fassen. Erstens haben die Anderen mal aufzuhören, ständig von ihrer Krankheit zu reden, und zweitens wird sie bei diesen „Heil-Spielchen“ bestimmt nicht mitmachen. Forget it!

Obwohl sie eben noch ungnädig über die viele Natur hergezogen ist, entdeckt Amelie das Wandern – oder genauer: sie entzieht sich den Behandlungen durch ihre spontanen Ausflüge. Aber schon bald meint sie es ernst: Amelie möchte immer höher hinaus, egal was der Atem macht.

Zum Glück schickt die Drehbuchautorin Natja Brunckhorst im richtigen Augenblick den 15jährigen Bart ins Rennen (zum Gipfel). Bart passt in seinem normalen Leben auf Kuhställe auf. Er sieht das Leben verdammt positiv und gibt Amelies beißender Kritik ruhig Kontra. Was den Marsch zum Gipfel angeht, ist er allerdings einer Meinung mit ihr: Das lohnt sich auf jeden Fall…

Mit seinen smarten Hauptdarstellern nimmt uns der Film ,Amelie rennt‘ nicht nur mit auf eine anstrengende Wanderung, die uns in ihren ganz eigenen Rhythmus einbindet, sondern auch auf eine Auseinandersetzung mit kindlich-jugendlichen Sehnsüchten, die trotz aller starken Sprüche – Amelie hat immer einen auf Lager! – authentisch bleibt.

dt. Trailer (FSK ab 6)

Making of (FSK ab 6)