Berlin Rebel High School

Regie: Alexander Kleider (Dokumentarfilm)
Kamera: Andy Lehmann, Alexander Kleider
Mit Klaus Trappmann, Alex Bäke, Lena Christof, Beate Ulreich, Marvin Metag, Hanil Altunergil, Florian Geissler
und weiteren Schülern der SFE Berlin.
DE 2016, 97 Min., dt.F., ab 0
Start war 11.5.2017
 feste Termine im  FilmABC

Eine etwas andere Schule

In einem Berliner Hinterhof wird seit 1973 eine kleine Utopie gelebt, wird sich erfolgreich gegen das vorherrschende System behauptet: Die Schule für Erwachsenenbildung (SFE) ist eine Schule ohne Rektor und Noten. Die Schüler verwalten ihre Ausbildung selbst, bezahlen ihre Lehrer aus eigener Tasche und stimmen über die organisatorischen Fragen ab.

In „Berlin Rebel High School“ von Alexander Kleider begleiten wir Alex, Lena und Hanil, die zuvor mehrere Schulen abgebrochen haben (oder „wurden“) – und die an einem Ort ohne Mobbing und überhöhten Leistungsdruck endlich das Abitur schaffen wollen.

Die SchülerInnen sind unbelehrbar und dabei extrem neugierig, sie sind eigen- und doch auch lernwillig. Der Film erzählt mit viel Witz von einer anderen Idee von Schule, die Freiheit und Gemeinschaftlichkeit zusammenbringt.

,Berlin Rebel High School‘ war in diesem Jahr für den Deutschen Filmpreis als Bester Dokumentarfilm nominiert.

(FSK ab 0)