Aktuelle Termine  –  Tickets mit Klick auf Uhrzeit
So 4.2.
11:00
dtF

Fenster zum Hof

Rear Window
Regie: Alfred Hitchcock
Drehbuch: John Michael Hayes
nach der Kurzgeschichte „It Had To Be Murder“ von Cornell Woolrich
Kamera: Robert Burks
Musik: Franz Waxman
Darsteller: James Stewart, Grace Kelly, Raymond Burr, Thelma Ritter
USA 1954, 112 Min., engl. O.m.U.
 feste Termine im  FilmABC
 Vorstellung mit Gast 4.2.2018 um 11:00 Uhr

Jens Wawcrzeck (Foto: Eric Jacquet)

Zu „Hitch und ich“ in den Kammerspielen

Reporter sind immer auf der Suche nach Neuigkeiten – auch wenn sie mit einem Bein in Gips zuhause bleiben müssen. So geht es auch James Stewart in ,Rear Window‘. Der Fotoreporter, den er spielt, kann es nicht lassen, mit seinem Teleobjektiv newsgierig in die Fenster auf der anderen Seite des Hofs zu schauen. Am zweiten Tag seines miserablen Lebens im Gips kennt er das Leben der Anwohner des Hinterhofs auswendig – und er hat seltsame Dinge beobachtet! Der Mieter im Erdgeschoss gegenüber hat seine Ehefrau getötet… !!

Wir überlassen es Jim Stewart, uns zu erklären, aus welchen Beobachtungen er diesen Schluss zieht. Zum Glück kommt Stwarts Love-Interest Grace Kelly vorbei, der er alles nicht nur erklärt, sondern die er schließlich auch überzeugt und – so ist das halt – zu Botendiensten einspannt, die selbstverständlich völlig ungefährtlich sind, solange an der phantastischen Mordtheorie nichts dran ist…

Während des Films sehen wir fast ausschließlich James Stewart. Hitchcock hat diese Beschränkung nicht gestört: Sie „bot die Möglichkeit, einen vollkommenen filmischen Film zu machen. Da war der unbewegliche Mann, der nach draußen schaut. Das zweite Stück des Films lässt in Erscheinung treten, was der Mann sieht, und das dritte zeigt seine Reaktion. Das stellt den reinsten Ausdruck filmischer Vorstellung dar, den wir kennen.“

Vorstellung mit Gast
Begleitend zu „Hitch und ich“ in den Kammerspielen – eine Szenische Lesung am 28. Januar (2018) um 19 Uhr, in der Jens Wawcrzeck seine Leidenschaft für Alfred Hitchcock und die Literatur „hinter dem Film“ mit dem Publikum teilt –, zeigen wir in der Matinee am 4. Februar Hitchcocks Film ,Fenster zum Hof‘. Jens Wawrczeck gibt eine kleine Einführung in den Film und ist im Anschluss zum Gespräch zu Gast.